77. Autosalon in Genf
Porsche kündigt Hybrid-Motor an

Der Sportwagenhersteller Porsche lässt sich von der Klimaschutz-Debatte nicht beirren und sträubt sich gegen die Entwicklung eines klimaschonenden Diesel-Motors.

HB GENF. „Porsche steht für Otto-Motoren“, bekräftigte Vorstandschef Wendelin Wiedeking am Dienstag auf dem Autosalon in Genf seine Ablehnung zu den Thema. Porsche arbeite an der Verbrauchssenkung seiner Benzin-Motoren und werde bis Ende des Jahrzehnts einen Hybrid-Motor anbieten. Diese Kombination eines Verbrennungsmotors und eines Elektromotors erlaubt deutliche Einsparungen beim Treibstoffverbrauch. Diesel-Motoren stoßen im Vergleich mit Benzin-Antrieben wegen ihres geringeren Verbrauchs weniger Kohlendioxid (CO2) aus. Dieses Gas trägt zur globalen Erwärmung bei.

„Unglaubliche Nachfrage“

Bei dem Sportwagenbauer brummt ungeachtet der weltweiten Klimadiskussion das Geschäft. Der Auftragseingang für den überarbeiteten Cayenne sei „unglaublich“ und liege über Plan, sagte Wiedeking. „Unser einziges Problem ist die Kapazität.“ Obwohl das alte Modell in den vergangenen Monaten auslief, erwarte Porsche im Gesamtjahr 2006/07 (31. Juli) einen Cayenne-Absatz auf Vorjahresniveau. Vor diesem Hintergrund reche er auch in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres im Konzern mit einem operativen Gewinn über Vorjahreswert. „Ich bin für das zweite Halbjahr sehr zuversichtlich.“

» 

Fotostrecke: Hier finden Sie unsere Bildergalerie mit den Highlights des Genfer Autosalons

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%