Seine Modellvielfalt wird Smart in den kommenden Jahren erweitern. Neben dem neuen Smart Fortwo und Cabrio, die 2014 an den Start gehen sollen, sind außerdem eine Neuauflage des Smart Forfour und ein SUV geplant

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Daimler handelt mit dem Smart nach Schema F, F wie Fiat mit der 500er Familie welche wiederum den Erfolg der BMW Tochter Mini nachzukupfern versucht.

    Der Smart ist ein absolutes Klein-Nischenfahrzeug mit einer sehr begrenzten Praktikabilität und als Lifestylevehikel nicht attraktiv genug.
    Daimler hat es "versemmelt" und hätte diese Konzeptidee besser bei Hayek belassen, der hätte evtl. etwas daraus gemacht.

    Das gesamte Markengebilde Daimler-Nissan-Renault irrt orientierungslos durch die Zielgruppen und hat sich langfristig schon erledigt. Auf den Juke-Smart-Benz freue ich mich jetzt schon :o)

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%