Seit acht Jahren lief es für Autohersteller in Deutschland nicht mehr so schlecht wie jetzt. Während die meisten heimischen Hersteller durchs Tal der Tränen fahren, haben ein paar ausländische Marken Grund zum Feiern.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Wer soll sich bei den Preisen noch ein neues Auto mit einer einigermaßen guten Ausstattung leisten ?

  • Wieder einmal "Nur Heiße Luft" Die "Absatsflaute ist politisch gewollt. Sie wurde durch die Abwrackprämie. Alte Autos in Schrott neue auf die Straße. Alles klar.

  • "bis die Nachfrage wieder anspringt"

    Wird da subtil versucht einzureden, dass 1,5 Millionen verkaufte Fahrzeuge keine Nachfrage sein soll?

    Die armen Hungerleider in der Automobilindustrie! Ach Gott, gib, dass Europa wieder zu einem Wachstumsmarkt werde, statt ein Konsolidierungsmarkt zu sein seit 30 Jahren...

    Oder anders ausgedrückt, einen "iPhone"-Hersteller sucht man in der Automobilindustrie vergebens!

    Unterstellt mir da jemand jetzt Häme?


  • Die Hersteller begreifen es einfach nicht: Ich will keine überteuerte Kiste mit allem möglichen elektronischen Schnickschnack drin, aus der ich kaum raussehe, die teuer wird, wen auch nur das Kleinste zu reparieren ist, die auf Monsterreifen daherkommt (auch die teuer) und die zu allem Überfluß immer wie ein angreifender Tigerhai aussieht. Es mag Leute geben, die das wollen, aber die sollen das bitte auch bezahlen. Ganz offenbar KÖNNEN das aber immer weniger Leute und deshalb stagniert der Absatz. Meine Konsequenz? Ein schönes, richtig altes Auto fahren, das KEINEN Wertverlust mehr hat (sondern eher noch zulegt) und für den Winter ein klitzekleines Verbrauchsauto für 500 Euro. Aber Neuwagen? Nie mehr wieder - nur schlechte Erfahrungen gemacht.

  • Platzende Blasen

    Hört sich doch sehr nach den Verschwööhrungstheorien und der Untergangshysterie an von Leuten die das Theater seit Jahren provezeien.

    Got EM?

  • Hoffentlich gehen die Preise jetzt mal wieder auf ein realistisches Niveau zurück!
    Passat 1998 ca. 42.000DM= 21.000€
    Passat 2013 ca. 30.000€(nackt ind er Comfortline Edition)
    Lohnsteigerung von 1998- 2013? 30%????????

  • Stimmt 30 % in der Zeit waren es definitiv nicht. Aber ist nicht auch das Auto von 2013 dem aus 1998 deutlich überlegen? Verbrauch/Leistung/Ausstattung? Von daher ist es evtl. doch fair? Bin da aber auch selbst nicht so sicher, wie man das bewerten soll.

  • Schön, wenn es so wäre, ist es leider aber nicht!

  • Der Autokauf unterliegtr im Normalfall einem natürlichen Wechsel, der sich aus den Km-leistungen, dem Alter, der Liquidität, der Kauflust und der Modelle ergibt.

    Eigentlich !

    Bis 2009 war das so. Und dann kam die Abwrackprämie. Staatlich verordnet, sollte diese die stagnierende Auto-Industrie wieder beleben. Hat sie auch getan. Die Käufer sind gegen jede Vernunft losgestürmt und haben zu einem Zeitpunkt Neuwagen angeschafft, wo es eigentlich noch nicht geplant war.

    Und jetzt ist der Markt platt und wir haben Stagnation 2.0.

    Überall, wo der Staat eingreift, weil Lobbyisten das so
    fordern, gerät nachher der natürlichen Lauf durcheinander.
    Aber die Dummköpfe lernen nicht daraus und machen munter weiter. Mutti wird´s dann schon richten. Spätestens bei der nächsten Abrackprämoe.

  • Die meisten Kommentare befassen sich mit der Thematik, dass der ein oder andere sich kekn Auto leisten könne (mitunter incl. Rechenbeispielen). Einer äussert seine EUR Skepsis (hat langsam einen Bart und wird nicht richtiger. Jedoch wer hat hier denn behauptet, dass SIE sich überhaupt ein Auto leisten können sollen?
    Das Geld verdienen die (vor allem deutschen) Autoanbieter im Ausland- in der Produktion durch niedrigere Produktionskosten, sowie im Verkauf. Der deutsche Markt ist hier Thema, aber global nicht mehr unbedingt von Gewicht.

Mehr zu: Absatz bleibt schwach - Autokäufer, verzweifelt gesucht

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%