ADAC-Kundenbarometer
Zufriedene Premium-Käufer

Premiummarken bekommen von ihren Kunden Bestnoten bei der Zufriedenheit mit dem Auto. Das ist das Ergebnis des ADAC-Kundenbarometers, einer Online-Umfrage unter 20.000 Personen. Schlusslicht ist Chevrolet.
  • 3

München/DüsseldorfPremiummarken bekommen von ihren Kunden Bestnoten bei der Zufriedenheit mit dem Auto. Das ist das Ergebnis des ADAC-Kundenbarometers, einer Online-Umfrage unter 20.000 Personen. Die beste Bewertung erhielt BMW. Dahinter rangiert Audi. Es folgen Mini, Mercedes-Benz und Volvo. Schlusslicht ist Chevrolet.

Abgefragt wurden unter anderem Fahreigenschaften, Verarbeitung, Preis-Leistungs-Verhältnis sowie die Servicequalität.

Auch „Markentreue“ war Gegenstand der Untersuchung. Ergebnis: Mercedes-Fahrer wechseln ihre Marke am seltensten (62 Prozent Markentreue). Ähnlich treue Fahrer haben Volkswagen (55 Prozent) und Suzuki (49 Prozent).

ADAC Kundenzufriedenheits-Barometer 1

Auf Modellebene sind die BMW-X3-Fahrer am zufriedensten mit ihrem Auto. Unter allen Modellen, die in die Statistik eingeflossen sind, bekommt das SUV aus München die meisten Punkte (80,7 von 100). Dass der X3 so gut abschneidet, liegt vor allem daran, dass BMW die Kritik seiner Kunden annimmt. In der ersten X3-Baureihe wurden noch die Federung und ungenügende Materialqualität moniert. Dass die Münchner inzwischen nachgebessert und alle Mängel behoben haben, wird jetzt mit der führenden Position unter allen abgefragten Modellen belohnt.

ADAC Kundenzufriedenheits-Barometer 2

Auch Audi schneidet auf der Modelle-Ebene gut ab. Durchgehend Spitzen-Bewertungen erhielten A1, A3 und A5 in den Fahrzeugklassen Kleinwagen, untere Mittelklasse sowie Mittelklasse. Die Erwartungen an den Kleinstwagen erfüllte der Smart Fortwo als Sieger in seinem Segment am besten.

Eine echte Image- und Markenoffensive kombiniert mit einem optimierten Qualitätsmanagement muss dagegen Chevrolet leisten, meint der ADAC. Die Marke kommt mit 60 von 100 möglichen Zufriedenheitspunkten im Gesamtmarkenranking auf den letzten Platz. Die Befragten kritisieren unter anderem die Motoren, eine schlechte Verarbeitung und den teils hohen Verbrauch ihrer Autos.

Frank G. Heide
Frank G. Heide
Handelsblatt Online / Redakteur

Kommentare zu " ADAC-Kundenbarometer: Zufriedene Premium-Käufer"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Alles Schwachsinn seit wann ist Audi,Bmw,Vw zuverlässiger als Toyota????Deutsche Kisten sind voll Anfällig und sind eh meistens in der Werkstatt!!!nur Japaner wissen wie man Autos herstellt!!!

  • Mal nicht so negativ; ich hatte einige Fahrzeuge des drittbesten (von drei) deutschen Premiumherstellers. Es war vieles schlecht, aber nicht alles - die Battarie war gut, es hat nur ein Modell gerostet (eines von dreien),ich hatte mal ne selbstverschuldete Panne - MB war sehr hiflsbereit und die Werkstatt war freundlich (aber teuer) - also es könnte schlechter sein

  • Freude kommt auf! Mercedes abgeschlagen und kurz vor Volvo, einer Marke die im Prinzip Pleite ist! Bleibt zu hoffen, dass es Mercedes auch bald so geht!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%