Adac-Tipp
Motorradsaison sollte auf dem Fahrrad beginnen

Die ersten warmen Frühlingstage sind für die Biker das lange erwartete Signal für den Saisonauftakt. Sie sollten jedoch nicht gleich mit der erlaubten Höchstgeschwindigkeit auf Achse sein, sagte ADAC-Sprecher Matthias Schmitting.

dpa SCHWERIN. „Ich empfehle sogar, das Motorrad erst einmal stehen zu lassen und lieber mit dem Fahrrad unterwegs zu sein“, sagte er. Auf diesen Zweirädern könne man sich zum Beispiel mit Gleichgewichtsübungen auf das Motorrad vorbereiten. Sinnvoll sei auch ein Kurven- oder Sicherheitstraining.

Außer in mangelnder Fitness nach der Winterpause lauern Gefahren nach den Worten Schmittings vor allem auf dem Straßenbelag. An der technischen Kontrolle der Maschinen hapere es dagegen weniger. „In Mecklenburg-Vorpommern als Agrarland sind derzeit die Bauern derzeit mit Landmaschinen unterwegs, viele Straßen sind verschmutzt“, sagte Schmitting.

In Wäldern werde Holz gemacht, so dass zum Teil Laub wie im Herbst auf den Straßen liege. Hinzu kämen Reifen- und Bremsabrieb, was die Fahrbahnen schmierig und damit für Zweiradfahrer gefährlich mache. „Motorradreifen sind klassisch als Sommerreifen ausgelegt, sie haben ihre optimale Haftung bei 25 bis 30 Grad auf der Fahrbahn“, sagte Schmitting. Bei 16 Grad Lufttemperatur und Wind werde dieser Wert jedoch nicht erreicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%