Aktuelle Rechtsprechung
Altauto besser nicht privat abwracken

Wer als Halter sein Fahrzeug an einen Dritten zum Zweck des Ausschlachtens verschenkt, ohne dafür zu sorgen, dass der Abnehmer das Fahrzeug ordnungsgemäß demontiert oder entsorgt, macht sich grundsätzlich wegen umweltgefährdender Abfallbeseitigung strafbar.
  • 0

Das OLG Celle verurteilte einen Angeklagten, der sein 22 Jahre altes defektes Fahrzeug über ein Annoncenblatt einem Unbekannten statt einer anerkannten Rücknahmestelle zum Ausschlachten überlassen hatte. Wenige Tage später fand man das Fahrzeug ohne Kennzeichen auf (Az.: 32 Ss 113/09).

Kommentare zu " Aktuelle Rechtsprechung: Altauto besser nicht privat abwracken"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%