Alfa Romeo 4C: Besser als jeder Maserati?

Alfa Romeo 4C
Besser als jeder Maserati?

850 Kilo leicht, sehr kompakt, 200-PS-Mittelmotor, Heckantrieb: Alfa Romeos schnörkelloser neuer Sportwagen 4C lässt uns schon vor der offiziellen Premiere seufzen. Die ersten Bilder und Daten.

  • 5

    Kommentare zu " Alfa Romeo 4C: Besser als jeder Maserati?"

    Alle Kommentare
    • Manche werden sagen, so was braucht man nicht. Ein Kunstwerk braucht wirklich kein Mensch, aber es ist sehr schön dass es noch Kunstwerke gibt. Ohne die wäre unsere Welt noch trostloser.

    • Beeindruckende Eckdaten! Dagegen verblassen auch die GTA mit dem Kleeblatt aus den 60/70iger Jahren.
      Davon muss wohl Piech geträumt haben, als er Alfa kaufen wollte. Bleibt nur zu hoffen, dass dieses Auto nicht in der Realisation dann das Leid mit Alfasud und anderen Alfanieten teilen muss, hinter denen am besten ein Werkstattwagen mit auf jede Fahrt mit mehr als 50 km Distanz geschickt worden wäre!

    • Wenn die Fertigung bei Maserati so gut ist, wie Alfa es verspricht, könnte das der beste derzeitige Sportwagen überhaupt werden.
      Das Leistungsgewicht ist konkurrenzlos und degradiert geradezu andere Sportwagenhersteller, die nur noch stark übergewichtige Autos zustandebringen.
      Ein Auto zum fahren, weniger zum angeben.

    • Wahnsinnig beeindruckendes Auto. Und mutiger als alles, was in den letzten Jahren von den deutschen Premiumherstellern kam. Wo bleibt eigentlich der VW Roadster?

      Aber evtl. ist der Vergleich auch zu wenig stark: Schon der DS 3 von PSA ist mutiger als alles, was den Deutschen zuletzt einfiel.

      Beeindruckend - schön, dass sowas heute noch möglich ist.

    • Mit 850kg Gewicht und 220 PS dürfte der kleine Alfa auf der Nordschleife um die meisten "10 Zylinder"-"Sportwagen" Kreise fahren, bekanntlich kommt es immer auf das gesamte Paket an.

    Serviceangebote