Alfa Romeo 4C
Der kleine Bruder einer jungen Legende

Mit dem raren und teuren Supersportwagen 8C Competizione hatte Alfa Romeo vor wenigen Jahren für Aufsehen gesorgt. Jetzt zeigen die Italiener einen kleinen Ableger - der auch für Normalmenschen bezahlbar ist.
  • 0

DüsseldorfAlfa Romeo wird auf der IAA in Frankfurt den neuen Sportwagen 4C Concept präsentieren, der im April in Genf bereits seine Weltpremiere hatte. Die Serienversion des kompakten Sportwagens soll 2013 auf den Markt kommen. Das geringe Gewicht von rund 850 Kilogramm sorgt bei mehr als 200 PS für ein Leistungsgewicht von unter vier Kilogramm pro PS.

Der Alfa Romeo 4C Concept, der von den Lesern der "Auto Bild" zum "Concept Car des Jahres" gewählt wurde, zeichnet sich in Frankfurt durch die neue Lackfarbe "Fluid Metal" aus, die die Linien des zweisitzigen Coupés unterstreichen soll.

Der 4C hat Hinterradantrieb, Doppelkupplungsgetriebe und Mittelmotor, eine Länge von rund 4 Metern und einem Radstand von unter 2,4 Metern. Der 1,8-Liter-Turbobenziner sorgt für eine Höchstgeschwindigkeit von über 250 km/h und beschleunigt den Wagen in weniger als 5 Sekunden von null auf 100 km/h. "Auto Bild" will erfahren haben, dass der Motor in der Serienversion 235 PS leisten soll.

Als Kaufpreis stehen 45.000 Euro im Raum. Bei Markteinführung tritt er dann in Konkurrenz zum Lotus Exige S, der etwas teurer ist. Für 2014 ist dann die Premiere des kleinen Mittelmotor-Sportwagens von Porsche und VW angekündigt. Der erste Porsche-Roadster mit Vierzylinder soll um die 41.000 Euro kosten, die Ableger von VW und Audi dürften diesen Preis nochmals unterbieten.

Neben dem 4C stellt Alfa Romeo für den Mito die neuen variablen Stoßdämpfer vor. Die "Alfa Romeo Adaptive Suspension" soll den Komfort auf Fahrbahnunebenheiten verbessern, In Verbindung mit dem 170 PS starken 1.4 16V MultiAir ist die „Alfa Romeo Active Suspension" erhältlich. Sie regelt aktiv und kontinuierlich die elektronischen Stoßdämpfer und ist über den D.N.A.-Fahrdynamimkschalter im Innenraum bedienbar ist.
Vorgestellt wird in Frankfurt zudem der Mito mit dem Zweizylinder-Twin-Air-Turbo mit 85 PS von Fiat. Er sorgt für einen CO2-Ausstoß von 98 Gramm pro Kilometer. Demnächst wird zudem auch der 1.3 JTDM mit 85 PS und serienmäßiger Start & Stopp-Automatik erhältlich sein. Der CO2-Ausstoß beträgt im kombinierten NEF-Zyklus lediglich 90 Gramm je Kilometer.

Kommentare zu " Alfa Romeo 4C: Der kleine Bruder einer jungen Legende"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%