Alle 14 Minuten verunglückt ein Kind im Straßenverkehr
Weniger Verkehrstote auf deutschen Straßen

Bei Unfällen auf Deutschlands Straßen ist im vergangenen Jahr im Schnitt alle 14 Minuten ein Kind verunglückt. Allerdings sank die Zahl der unter 15-Jährigen, die bei Verkehrsunfällen getötet oder verletzt wurden, im Vergleich zum Vorjahr um 7,4 Prozent auf 37 285. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Montag mit.

HB WIESBADEN. 153 davon kamen ums Leben, fast 6 600 wurden schwer, die übrigen leicht verletzt. Die meisten Kinder (13 241) verunglückten mit dem Fahrrad, knapp 12 400 als Mitfahrer im Auto, rund 9 700 als Fußgänger.

Insgesamt wurden bei Verkehrsunfällen in Deutschland im vergangenen Jahr 445 968 Menschen verletzt oder getötet - das sind 4,9 Prozent weniger als im Vorjahr. Die meisten von ihnen (fast 59 Prozent) verunglückten mit dem Auto. Rund 74 000 Mal gab es Unfälle mit Fahrrädern und knapp 35 000 Mal mit Motorrädern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%