Andere Autofahrer verhinderten Unfälle
Polizei schnappt Autofahrer mit 5,2 Promille

Ein Autofahrer mit 5,2 Promille Alkohol im Blut ist der Polizei in Weidhausen nahe Coburg (Bayern) ins Netz gegangen. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, seien am Montagabend mehrere Einsatzwagen notwendig gewesen, um den Fahrer zu stoppen.

HB WEIDHAUSEN. Einen Autofahrer mit 5,16 Promille Alkohol im Blut hat die Polizei in Weidhausen nahe Coburg (Bayern) am Montagabend aus dem Verkehr gezogen. Mehrere Streifenwagen- Besatzungen seien notwendig gewesen, um den Mann zu stoppen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der hohe Alkoholpegel war dem 42- Jährigen deutlich anzumerken: Der Mann aus dem thüringischen Zella- Mehlis benötigte zum Fahren die gesamte Breite der Bundesstraße 303, wie es hieß. Nur dank der raschen Reaktion anderer Autofahrer konnten Unfälle verhindert werden.

Der Coburger Polizeisprecher Bernhard Schmitt sagte: „Es ist verwunderlich, dass der 42-Jährige überhaupt noch den Autoschlüssel ins Zündschloss brachte.“ Wegen der Trunkenheitsfahrt wird der Mann für mindestens ein Jahr auf seinen Führerschein verzichten müssen, „falls er ihn überhaupt wieder bekommt“, sagte Oberstaatsanwalt Anton Lohneis. Zudem müsse der 42-Jährige mit einer empfindlichen Geldstrafe rechnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%