Antriebstechnik
Hybridantrieb für Motorroller

Honda hat den Hybridantrieb so geschrumpft, dass er jetzt in einen Motorroller passt. Bisher geriet die Lösung mit den zwei Antrieben, einem Benzin- und einem Elektromotor, so groß und schwer, dass sie für Zweiräder ungeeignet war.

DÜSSELDORF. Die Japaner haben ihn so abgespeckt, dass ein 50-Kubikzentimeter-Roller 95 Kilogramm wiegt - nur zehn Kilo mehr als herkömmliche Scooter dieser Klasse. Der Hybrid-Roller bläst im Stadtverkehr fast 40 Prozent weniger klimaschädliches Kohlendioxid in die Luft und verbraucht nur rund einen Liter Benzin auf 100 Kilometer.

Der Viertakt-Einzylindermotor des Prototyps leistet vier PS und beschleunigt ihn auf 45 Kilometer pro Stunde. Beim Beschleunigen schaltet sich der Elektromotor zu, auf ebener Strecke liefert der Verbrennungsmotor die Energie für den Elektroantrieb. Drosselt der Fahrer das Tempo, wird die Bremsenergie in der Batterie gespeichert. Honda testet den Prototyp derzeit in Japan; Preis und Zeitpunkt der Markteinführung stehen noch nicht fest.

Quelle: Wirtschaftswoche

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%