Nachrichten
Auch privat verliehenes Auto ist versichert

Auch ein privat verliehenes Auto ist in der Regel versichert. Prinzipiell gilt die Haftpflicht- und Kaskoversicherung unabhängig vom Fahrer weiter, sagt Klaus Brandenstein vom Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) in Berlin.

dpa/gms BERLIN. Auch ein privat verliehenes Auto ist in der Regel versichert. Prinzipiell gilt die Haftpflicht- und Kaskoversicherung unabhängig vom Fahrer weiter, sagt Klaus Brandenstein vom Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) in Berlin.

„Jeder, dem man das Auto freiwillig gibt, ist ein berechtigter Fahrer“, erläutert der Experte. Allerdings muss der Versicherungsvertrag beachtet werden: Ist dort angegeben, dass der Halter das Auto ausschließlich allein nutzt, kann es nach einem Unfall Schwierigkeiten mit der Versicherung geben.

Daher sollte der Vertrag von Anfang an entsprechend der persönlichen Lebenssituation gestaltet sein. „Wenn man zwei 18- oder 19-jährige Söhne hat, bringt es ja nichts, bei Vertragsabschluss Fahrer unter 23 auszuschließen„, erläutert Brandenstein. Bei einem Schadensfall drohten sonst Beitragsnachzahlungen und Vertragsstrafen. Gleiches gelte für den Fall, dass der Halter das Auto gegen Geld verleiht. Dafür gebe es besondere Tarife.

Wer sein Auto verleiht, sollte laut Brandenstein möglichst klären, wer bei einem Unfall die Selbstbeteiligung oder die Rückstufung zahlt. „Das kann man mündlich, aber auch schriftlich tun“, so der Experte. Ratsam sei es auch, die Regelung von Schäden zu klären, die grundsätzlich nicht von der Versicherung übernommen werden, beispielsweise Verschleißschäden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%