Audi A6: Große Klappe, viel dahinter: Deutsche liegen bei Auto-Restwert vorn

Audi A6: Große Klappe, viel dahinter
Deutsche liegen bei Auto-Restwert vorn

Autos deutscher Premium-Hersteller haben bei der jüngsten Restwertermittlung von EurotaxSchwacke die Nase vorn. Im so genannten Schwacke Automobil Forecast Index (F-SAX) erzielten sie im Hinblick auf den zukünftigen prozentualen Restwert die besten Ergebnisse.

fgh DÜSSELDORF/TÜBINGEN. Unter die Lupe genommen hatten die Experten 67 Neufahrzeuge verschiedener Hersteller aus zehn Fahrzeugsegmenten. Innerhalb der Segmente wurden Modelle gleicher Laufleistung, vergleichbarer Motorisierung und Leistung analysiert.

In der unteren Mittelklasse führte der BMW 1er die Rangliste an. Als dreijähriges Fahrzeug mit einer Laufleistung von 60.000 Kilometern wird er voraussichtlich noch einen Restwert von 69,2 Prozent erreichen.

Im Roadster-Segment liegt ein Porsche Boxter an der Spitze, bei einer Laufleistung von 45.000 Kilometern wird er laut Schwacke nach drei Jahren vermutlich noch 66,8 Prozent Restwert haben.

Bei den Mittelklasse-Kombis fuhr mit dem 3er Touring ein BMW weit nach vorn: Für ihn wird bei einer Laufleistung von 90.000 Kilometern in drei jahren ein Restwert von 65,9 Prozent prognostiziert. Mit angenommenen 13.413 Euro Wertverlust nach drei Jahren und 90.000 km Laufleistung präsentierte aber der neue VW Passat Variant den geringsten Wertverlust der analysierten Modelle.

Kleinwagen: Nach drei Jahren und 60.000 gefahrenen Kilometern steht der Mini One mit 60,9% Händler-VK an der Spitze der analysierten Kleinwagen. Aber auch im Wertverlust präsentiert sich der Trendsetter als Klassenprimus: Lediglich 6.612 Euro verliert er voraussichtlich an Wert. Ein ähnlich positives Bild im Wertverlust weist der Ford Fiesta auf (prognostizierte 6.616 Euro Wertverlust). Die Verlierer in puncto Restwert bzw. Wertverlust heißen Nissan und Renault.

Seite 1:

Deutsche liegen bei Auto-Restwert vorn

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%