Mit seiner Leichtbau-Studie Crosslane Coupé deutet Audi das Design kommender Q-Modelle an. Als Materialien kommen Aluminium, Kohlefaser und Glasfaser zum Einsatz. Und der Hybrid soll nur 1,1 Liter verbrauchen.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Bei diesem Gewicht und der Form der Karosserie ist ein Verbrauch von 1,1 L absolut unerreichbar.

    Interessant ist der Verbrauch, der sich aus dem Hybridkonzept tatsächlich realisieren lässt. Also der Verbrauch, bei dem nach der Messfahrt die Akkus nicht leerer als vor Testbeginn sind.

    Wenn die Akkus etwas größer wären, würde Audi sogar auf 0 Liter Verbrauch kommen, da der Benziner während der Messfahrt/auf dem Prüfstand nicht angeworfen werden muss..

    Ich schätze den realen Kraftstoffverbrauch mit 4-6,5 Litern bei max. 130 km/h und ausgeprägter Nutzung der Rekuperation. Oder die Testingenieure schieben die Technik selbst, um den Vorsprung zu halten.







  • Hallo, Herr Stock,
    ich freue mich jedesmal, wenn das Handelsblatt über das spannende Thema CFK schreibt. Allerdings sind sehr oft die technischen Aspekte falsch. Wie auch diesmal im Erklärungskasten "Karbon".
    Ich würde mir wünschen, wenn wenigstens in den Erklärungskästen dann auch das technisch richtige steht.
    Viele Grüße aus Wuppertal
    Bernd Wohlmann

Mehr zu: Audi Hybrid-Studie - Leicht, leichter, Crosslane

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%