Audi Q5-Facelift
Das Neue steckt unterm Alu

Nach dreieinhalb Jahren hat Audi sein erfolgreiches SUV namens Q5 einer Überarbeitung unterzogen. Optisch zurückhaltend fanden die großen Veränderungen unter dem Blech statt, - und beim Antrieb.
  • 0

MünchenSeit Audi den SUV Q5 2008 auf den Markt gebracht hatte, hat sich der kleine Bruder des großen Audi Q7 schnell zu einem echten Erfolgsmodell gemausert. Weltweit haben die Ingolstädter bis jetzt rund 430 000 Fahrzeuge verkauft. Grund genug, die aktuelle Überarbeitung optisch nicht zu übertreiben.

Technisch haben die Ingolstädter dagegen einiges getan, dass der schicke Geländewagen und Frauenliebling auf dem Stand der heutigen Audi-Technik an den Start geht. Drei Dieseltriebwerke mit einer Leistung von 105 kW/143 PS bis 230 kW/313 PS, zwei Benzindirekteinspritzer-Motoren von 165 kW/225 PS bis 200 kW/272 PS und ein Hybridmodell mit 180 kW/245 PS stehen zur Wahl.

Mit dem SQ5 bietet Audi erstmals ein Dieselmodell mit der sportlichen Dynamik der S-Line-Modelle an. Vorbild ist hier BMW mit seinen Diesel-M-Modellen. Der 230 kW/313 PS starke Dreiliter-V-Sechszylinder ist allerdings erst ab dem ersten Quartal 2013 erhältlich, während die anderen Varianten schon ab September auf den Markt kommen.

Rein optisch unterscheiden sich die überarbeiteten Audi Q5 nur marginal von ihrem Vorgänger. Der Grill weist leichte Modifikationen auf, Stoßfänger, Lufteinlässe und Nebelscheinwerfer kommen minimal verändert daher und Audi bietet optional die Xenon plus-Scheinwerfer mit einem umlaufenden LED-Tagfahrlicht an. Dazu liegt die Karosserie mit ihrem Sportfahrwerk 30 Millimeter näher an der Fahrbahnoberfläche. Der intensive Feinschliff an der Karosserie und dem Unterboden sorgt dafür, dass der SUV einen cW-Wert von 0,32 aufweist.

Im Innenraum fallen die Veränderungen noch marginaler aus. Neue Dekor-Einlagen, moderne Farben und ein nach unten abgeflachtes Lenkrad sind quasi die einzigen Hinweise für Veränderungen.

Das stärkste Triebwerk stammt vom Dreiliter-Turbodiesel mit 245 PS ab und erzielt seinen erheblichen Leistungszuwachs durch einen zweiten Turbolader. So befeuert geht es mit dem fast zwei Tonnen schweren Allradler kräftig vorwärts. 5,1 Sekunden reichen, um aus dem Stand die 100 km/h-Marke zu erreichen.

Die Höchstgeschwindigkeit regelt Audi bei 250 km/h elektronisch ab. Dazu kommt noch ein maximales Drehmoment von 650 Newtonmeter, das zwischen 1 450 und 2 800 U/min anliegt und in allen Fahrsituationen für einen immensen Vorwärtsdrang sorgt. Die Antriebskombination mit einer siebenstufigen Automatik überzeugt auch auf kurvigen Landstraßen.

Das Sportfahrwerk ist trotz aller Straffheit so ausgelegt, dass es einen guten Restkomfort bietet und die meisten Unebenheiten ausgleicht. In Verbindung mit den 20-Zoll-Reifen und der neuen elektromechanischen Lenkung lässt sich der sportlich ausgerichtete Q5 wie eine herkömmliche Sportlimousine bewegen.

Bei der Verarbeitung bietet Audi die gewohnte Qualität. Kaum Fahrgeräusche, kein Knarren und kein Poltern dringen in den Innenraum. Die Sitze sind körpergerecht ausgeformt, für jedermann gut einstellbar und ausgesprochen langstreckentauglich.

Die breite Auswahl an Kombinationen von Motor, Getriebe, Fahrwerk und individuellen Wünschen qualifizieren den neuen Q5 mit Sicherheit weiterhin zu einem der meistgefragten SUV seiner Klasse. Mit dem SQ5 haben die Ingolstädter jetzt nochmals ein Highlight für den Q5 entwickelt. Diesel und Sportlichkeit schließen sich schon lange nicht mehr aus - Audis Rennsiege in Le Mans beweisen dies deutlich. Audi beschreitet den neuen Weg, der mit Sicherheit ein erfolgreicher wird, konsequent weiter. Die Kombination kann ja auch auf weitere Modelle ausgebaut werden.

Bewertung:

Plus: durchzugsstarker Motor, guter Komfort, hochwertige Verarbeitung

Minus: hoher Preis

Technische Daten Audi SQ5:

Viertüriges SUV mit fünf Sitzen und Heckklappe, Länge/Breite/Höhe/Radstand: 4,63 Meter/1,90 Meter/1,63 Meter/2,81 Meter, Gewicht: 1 915 kg, Kofferraumvolumen 540 – 1 560 Liter;

Motor: V6-Zylinder-Biturbodiesel mit 230 kW/313 PS, max. Drehmoment: 650 Nm bei 1 450 - 2 800 U/min, 0-100 km/h: 5,1 Sek., Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h Verbrauch: 7,2 Dl/100 km, CO2-Emission: 187 g/km, Preis: ab 58 500 Euro.

Kommentare zu " Audi Q5-Facelift: Das Neue steckt unterm Alu"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%