Auf den Elektro-Roadster folgt eine Limousine
Tesla kündigt zweite Baureihe an

Der amerikanische Elektroauto-Hersteller Tesla will auch eine Limousine bauen. Tesla hat bislang mit einem Roadster Schlagzeilen gemacht, dessen Elektromotor mit Strom aus den in Reihe geschalteten Akkus von hunderten Mobiltelefonen gespeist wird.

dpa/tmn SAN CARLOS. Jetzt haben die Amerikaner am Stammsitz San Carlos im US-Bundesstaat Kalifornien eine zweite Baureihe angekündigt. Der Viertürer mit fünf Sitzplätzen soll in Kalifornien gebaut werden, bestätigte das Unternehmen nach einem Treffen mit Gouverneur Arnold Schwarzenegger. Die Premiere des Fahrzeugs hat Tesla für Ende 2010 vorgesehen. Amerikanischen Presseberichten zufolge soll der Tesla S genannte Viertürer auf eine Reichweite von etwa 400 Kilometern kommen und rund 60 000 Dollar (rund 38 100 Euro) kosten.

Unternehmenschef Zeev Drori jatte unlängst in einem Gespräch mit der in London erscheinenden „Financial Times“ angekündigt, seinen Elektro-Roadster auch in Europa zu verkaufen. Der offene Zweisitzer werde im Herbst 2009 auch in Deutschland, Frankreich, den Niederlanden und in Skandinavien angeboten, hießt es in der Online-Ausgabe der Zeitung. Das Fahrzeug soll dann knapp 100 000 Euro kosten.

In den USA hat Tesla dem Bericht zufolge mittlerweile Aufträge für rund 1 000 Fahrzeuge. Sie sind vom Sportwagen Lotus Elise abgeleitet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%