Aufholjagd
Daimler-Chrysler baut Hybrid-Allianz aus

Der Entwicklungsvorstand will Zulieferer als Partner für die neue Antriebstechnik gewinnen. Das Unternehmen verstärkt damit seine Anstrengungen, Boden gegenüber den Hybrid-Pionieren Toyota und Honda gut zu machen.

hz FRANKFURT. "Unser Ziel ist es jetzt vor allem, auch leistungsfähige Zulieferer in die Allianz einzubinden", sagte Daimler-Entwicklungsvorstand Thomas Weber am Rande der Automobil-Jahrestagung des Handelsblatts in Frankfurt.

Bereits vor zwei Wochen hatte BMW verkündet, sich der Hybrid-Allianz von General Motors (GM) und Daimler-Chrysler anzuschließen. Volkswagen hatte dagegen auf der IAA eine Kooperation mit der Sportwagenschmiede Porsche bei dieser Zukunftstechnik vereinbart. Sie gilt als umweltfreundlich, weil hier ein Verbrennungsmotor mit einem Elektromotor kombiniert wird.

Die deutschen Hersteller verstärken damit ihre Anstrengungen, Boden gegenüber den Hybrid-Pionieren Toyota und Honda gut zu machen. Nach Ansicht von BMW-Chef Helmut Panke wird jeder Autohersteller in fünf bis acht Jahren mindestens ein Hybrid-Fahrzeug im Programm haben.

GM, Daimler und BMW wollen mit einer Weiterentwicklung des Hybrid-Antriebs, dem so genannten Two-Mode-System, Toyota seine führende Position streitig machen. Das neue System soll im Vergleich zu Toyota eine Verdoppelung der elektrischen Kraft bei wesentlich kleineren Elektromotoren bringen. Daimler und GM wollen den neuen Antrieb zuerst in ihren Geländewagen in den USA einsetzen.

Daimler-Vorstand Weber kündigte an, dass der Konzern 2007 mit einem Hybrid-Fahrzeug der Marke Dodge in den USA starten werde. Nicht viel später werde auch ein erstes Mercedes-Modell auf den Markt kommen. Daimler-Chrysler präsentiert auf der diesjährigen IAA bereits zwei Konzeptfahrzeuge der S-Klasse mit Hybrid-Antrieb, einen Diesel und einen Benziner.

Geeignet für den Antrieb sind laut Weber alle größeren Mercedes-Modelle von der C- bis zur S-Klasse sowie die Luxuslimousine Maybach. Die Daimler-Kleinwagenmarke Smart verzichtet dagegen auf den Einsatz der Hybridtechnik, obwohl sie auf der IAA eine Hybridstudie präsentiert.

Seite 1:

Daimler-Chrysler baut Hybrid-Allianz aus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%