Auto
Falsche Kilometerzahl: Kaufvertrag ist ungültig

Gibt ein Verkäufer eine falsche Motorlaufleistung im Kaufvertrag für einen Gebrauchtwagen an, kann der Kunde vom Kauf zurücktreten. Das gelte allerdings nur, wenn die Abweichung mehr als drei Prozent beträgt.

dpa/tmn MüNCHEN/ROSTOCK. Gibt ein Verkäufer eine falsche Motorlaufleistung im Kaufvertrag für einen Gebrauchtwagen an, kann der Kunde vom Kauf zurücktreten. Das gelte allerdings nur, wenn die Abweichung mehr als drei Prozent beträgt.

Das teilt der ADAC in München unter Berufung auf ein Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Rostock mit (Az: 6 U 2/07). In dem Fall gab das OLG einem Autokäufer Recht, in dessen Vertrag die Kilometerzahl um acht Prozent niedriger angegeben worden war, als der Wagen tatsächlich gefahren war. Das Gericht entschied, dass der Käufer bei einer Abweichung der Motorlaufleistung von mehr als drei Prozent vom Kaufvertrag zurücktreten dürfe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%