Nachrichten
„auto-motor-sport.de“: Rückruf der Mercedes R-Klasse

Insgesamt rund 770 Modelle der Mercedes R- Klasse werden laut einem Bericht des Online-Portals „auto-motor- sport.de“ in Deutschland zur Kontrolle in die Werkstätten gerufen. Das teilt das in Stuttgart ansässige Portal mit.

dpa/gms STUTTGART. Insgesamt rund 770 Modelle der Mercedes R- Klasse werden laut einem Bericht des Online-Portals „auto-motor- sport.de“ in Deutschland zur Kontrolle in die Werkstätten gerufen. Das teilt das in Stuttgart ansässige Portal mit.

Demnach werden im Rahmen des freiwilligen Rückrufs bei 500 Modellen die Befestigungen der Gurtschlösser an den Einzelsitzen der zweiten Reihe überprüft. Diese Schlösser könnten sich unter Umständen lösen, heißt es. Der Mangel kündige sich durch Klappern an. Betroffen sei der Produktionszeitraum vom 3. Januar bis 4. März 2006. Weltweit gehe es um 3 800 Fahrzeuge.

Bei einer zweiten Rückrufaktion geht es dem Bericht zufolge um 270 Modelle des R 350 in Deutschland, weltweit sollen es 8 000 Autos sein. Hier soll es durch eine nicht optimale Verlegung einer Leitung zu Beschädigungen eines so genannten Wellrohres und des darin liegenden Kabels kommen können. Die Folge könne dann ein langsamer Abfall der Bordspannung sein, was bei längerer Standzeit zu einer Batterieentladung führen könnte. In diesem Fall handele es sich um den Produktionszeitraum vom 7. August 2005 bis 15. Februar 2006.

Daimler-Chrysler in Stuttgart machte am Freitag auf Nachfrage keine Angaben zu den Rückrufaktionen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%