Autobranche
BMW verklagt Importeur von chinesischer X5-Kopie

BMW hat nun doch rechtliche Schritte gegen den Verkauf des chinesischen Geländewagens Shuanghuan CEO eingeleitet, bei dem der Hersteller großzüge Anleihen beim X5 genommen hat. Konkurrent Daimler-Chrysler plant seinerseits Klagen gegen einen chinesischen Kopisten des Smart.

HB MÜNCHEN. Ein BMW-Sprecher sagte am Freitag: „Wir bestätigen, dass rechtliche Schritte gegen den Verkauf dieses Fahrzeugs in Deutschland eingeleitet wurden“. Es gebe Hinweise darauf, dass der CEO von Shuanghuan, der aus Sicht von BMW eine Kopie des X5 darstellt, demnächst in den Vertrieb gehen sollte. Nach Informationen der Fachzeitschrift Automobilwoche hat der Konzern eine Klage gegen den Importeur China Automobile Deutschland eingereicht, um den Vertrieb des Wagens in Deutschland zu unterbinden

Ungeachtet dessen will Importeur Karl Schlössl das Fahrzeug dem Bericht zufolge auf der IAA ausstellen. „Das Auto sieht keinem BMW-Modell ähnlich“, erklärte er der Automobilwoche. Nun doch nicht zeigen will Schlössl den chinesischen Kleinwagen Noble, den Daimler als Kopie des Smart Fortwo ansieht. Ein Sprecher des Unternehmens hatte dazu in der vergangenen Woche erklärt: „Einige Autoverkäufer wollen unsere Fahrzeuge nach Frankfurt bringen, aber wir haben das nicht genehmigt.“

Wie BMW gegen Shuanghuan plane auch Mercedes rechtliche Schritte gegen den Noble, hieß es in dem Bericht. „Wir werden mit allen juristischen Mitteln gegen Kopien vorgehen“, sagte Rainer Schmückle von der Mercedes Car Group der Zeitung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%