Autofahren in Deutschland: Im Schnitt drei Neue und fünf Gebrauchte

Autofahren in Deutschland
Im Schnitt drei Neue und fünf Gebrauchte

Für Anschaffung und Unterhalt ihrer acht Fahrzeuge zahlen Deutsche im Durchschnitt eines statistisch betrachteten Autofahrer-Lebens 332.000 Euro.
  • 0

StuttgartDeutschlands Autofahrer kaufen sich in den etwa 54 Jahren ihres mobilen Lebens durchschnittlich drei Neu- und fünf Gebrauchtwagen. Für Anschaffung und Unterhalt zahlen sie dann im Schnitt 332.000 Euro. Dabei investieren sie im Schnitt allein 116.900 Euro in den Kauf von Gebraucht- oder Neuwagen. Kraftstoff schlägt mit 78.900 Euro zu Buche, Versicherung und Steuern mit 58.100 Euro. Dies stellt der Motorpresse-Verlag Stuttgart in dem neu erschienenen Jahresband "Autofahren in Deutschland" fest.

Demnach fallen für die Miete oder den Kauf von Garagen 20.300 Euro an, für das Waschen und die Pflege des Autos werden insgesamt 16.900 Euro ausgegeben. Verschleißteile und Reifen kosten 15.200 Euro, Wartung und Ölwechsel rund 13.000 Euro. Für ein neues Auto investierten 2011 mehr als die Hälfte aller Käufer mindestens 22.500 Euro.

Kommentare zu " Autofahren in Deutschland: Im Schnitt drei Neue und fünf Gebrauchte"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%