Autofarben-statistik
Keine Lust auf buntes Treiben

dpa FLENSBURG. Bei der Wahl der Autofarbe setzen die Deutschen weiter auf Schwarz- und Grautöne. Nach einer Statistik des Kraftfahrtbundesamtes (KBA) waren im Jahr 2006 fast drei von vier deutschen Autos schwarz oder grau (dazu zählt auch silber).

Durch Perleffekte und Farbschöpfungen der Lackierungen werde die Palette jedoch breiter, sagte KBA-Präsident Ekhard Zinke. Insgesamt bleibe es jedoch beim Einheitsgrau. „Es gibt kein buntes Treiben. Es war relativ farblos“, meinte Zinke. Einen Farbfleck habe es im vergangenen Jahr gegeben: Die Farbe orange habe 2006 um fast 300 Prozent zugenommen, doch betrage ihr Anteil auf den Straßen nur rund 1,1 Prozent. Als echte Alternative sahen die Autofahrer 2006 nur blau. Derzeit seien 16 Prozent der Autos in Blautönen lackiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%