Automobil
BMW X1 kommt im Herbst 2009

Die Entwickler des BMW X1 sind auf der Zielgeraden. Derzeit testet der bayerische Autobauer den kleinen Ableger des X3 im finnischen Rovaniemi. Im Herbst 2009 soll der X1 zu den Händlern kommen – geringer Sprit-Durst inklusive.

dpa ROVANIEMI. Technische Details und Preise nannte das Unternehmen allerdings noch nicht. Mit einer Länge von rund 4,50 Metern ist der X1 deutlich kürzer als der X3. Dennoch soll er bei einem gegenüber der 1er-Baureihe um rund zehn Zentimeter gestreckten Radstand genügend Platz für fünf Personen plus Gepäck bieten.

Erprobt wird der Wagen derzeit vor allem mit dem Allradantrieb xdrive, doch soll es mit Blick auf Preis und Verbrauch mittelfristig auch eine Version mit Heckantrieb geben. Zusammen mit einem sparsamen Diesel, den Maßnahmen aus dem „Efficient Dynamics“-Paket und womöglich einer Start-Stopp-Automatik soll der CO2-Ausstoß damit auf knapp 120 g/km gedrückt werden. Ein Verbrauch von etwa fünf Litern gilt dem Vernehmen nach als Zielvorgabe.

Bei den Motoren bedient sich der X1 den Angaben zufolge aus der 1er- und 3er-Reihe. Geplant sind Vierzylinder-Diesel sowie Vier- und Sechszylinder-Benziner. Die Motoren sollen ein Leistungsspektrum von 105 kW/143 PS bis 225 kW/306 PS abdecken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%