Autos im Ausweichtest
Auch voll beladen gut beherrschbar

Bei harten Ausweichmanövern mit mehr als 100 km/h bleiben aktuelle Automodelle selbst mit viel Urlaubsgepäck an Bord beherrschbar. "Auto Bild" hat neun Pkw-Modellen unterschiedlicher Klassen getestet.
  • 0

HamburgBei dem Test der Zeitschrift wurde jeweils das vom Hersteller angegebene maximale Zuladungsgewicht ausgeschöpft. Bei den Slalom- und Bremstests gerieten die Autos zwar teilweise ins Schlingern und kamen unterschiedlich schnell zum Stehen. Ein unkontrolliertes Schleudern oder Umkippen hätten aber elektronische Helfer wie ESP oder die Fahrwerkstechnik in allen Fällen verhindert, heißt es in dem Bericht. Auch das abrupte Abbremsen von Tempo 130 auf Null verursachte demnach keine Probleme.

Die Fahrstabilität von Autos werde insgesamt immer besser, der abrupte Spurwechsel bei hohem Tempo habe dadurch an Schrecken verloren. Am besten schnitten bei dem Test der Zeitschrift der BMW 5er GT als Erstplatzierter, der VW Golf und der Audi A6 ab.

Im Mittelfeld landeten Opel Meriva, Ford Mondeo Turnier und der Dacia Duster als einziger Testwagen ohne ESP.

Schlusslichter wurden der Citroën Berlingo, Hyundai ix55 und der Fiat Panda auf dem letzten Platz.

Die Tester warnen allerdings davor, dass falsches Beladen eines Wagens oder zu geringer Reifendruck die Fahrstabilität trotz moderner Spurhaltetechnik stark beeinträchtigen kann. Beim Packen eines Autos sei deshalb grundsätzlich darauf zu achten, dass schwere Gegenstände möglichst tief und nicht zu weit am Fahrzeugheck platziert werden und die Pneus stramm genug aufgepumpt sind.

Kommentare zu " Autos im Ausweichtest: Auch voll beladen gut beherrschbar"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%