Autosalon in Genf
Kleinwagen sollen frischen Wind bringen

Von der ersten großen Automesse in diesem Jahr kann die Branche keine Belebung der Automobilkonjunktur erwarten. Die Verbraucher sind nicht bereit, Geld für teure Autos auszugeben. Deshalb rücken die Hersteller beim Genfer Autosalon von der kommenden Woche an Kleinwagen mit Preisen von weniger als 10 000 € ins Scheinwerferlicht.

HB HAMBURG. Das 100-jährige Jubiläum des Salon International d'Automobil böte eigentlich den festlichen Rahmen für eine glamouröse Leistungsschau der Branche. Doch die hohe Arbeitslosigkeit lähmt den Konsum, und kein Autobauer kann in absehbarer Zeit mit einer stärkeren Binnennachfrage rechnen. „Genf bringt keine Wende, die Stimmung ist trübe“, sagt der Leiter des Prognoseinstituts B&D Forecast, Ferdinand Dudenhöffer. Marktforscher stützen ihre Hoffnung auf einen wenigstens stabilen Autoabsatz in Deutschland eher auf die Frankfurter IAA. Für die weltgrößte Autoschau im September sind weitere Modellneuheiten angekündigt.

Gleich mehrere Autohersteller wollen angesichts knapper Kassen der Verbraucher mit Preisen unter 10 000 € punkten. Der japanische Autobauer Toyota und der französische Konkurrenten PSA Peugeot Citroen enthüllen in Genf die „Drillinge“ Toyota Aygo, Peugeot 107 und Citroen C1. Die gerade 3,40 Meter langen Stadtwagen nutzen eine einheitliche Plattform und werden von Toyota und Peugeot gemeinsam im tschechischen Kolin produziert. Europas Nummer eins, Volkswagen, kontert mit dem Kleinwagen Fox aus brasilianischer Produktion. Der Fox wird noch im Frühjahr auf den Markt erwartet, wird nach Konzernangaben in Genf aber nicht gezeigt.

Vorgeprescht waren zu Jahresanfang die Kölner Ford-Werke mit dem Kleinwagen Ka Student zum Preis von knapp unter 8000 €. Den Ausgang genommen hatte das Rennen um die besten Plätze im Kleinwagensegment mit dem französischen Hersteller Renault. Dessen rumänische Tochter Dacia bringt das ursprünglich für Osteuropa konzipierte Billigmodell Logan in Westeuropa für 7500 € auf den Markt. Wegen Qualitätsmängeln hat sich der Wirbel um den Logan zuletzt allerdings gelegt.

Seite 1:

Kleinwagen sollen frischen Wind bringen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%