Nachrichten
Autoschlüssel im Rucksack sind nicht grob fahrlässig

Wer die Schlüssel eines Mietwagens beim Kneipenbesuch im Rucksack verwahrt, dem kann beim Diebstahl von Rucksack und Auto keine grobe Fahrlässigkeit vorgeworfen werden. Das berichtet die Deutsche Anwaltsauskunft in Berlin.

dpa/gms DÜSSELDORF/BERLIN. Wer die Schlüssel eines Mietwagens beim Kneipenbesuch im Rucksack verwahrt, dem kann beim Diebstahl von Rucksack und Auto keine grobe Fahrlässigkeit vorgeworfen werden. Das berichtet die Deutsche Anwaltsauskunft in Berlin.

Aus einem Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Düsseldorf (Az.: 1 U 191/03) geht hervor, dass dies auch dann gelte, wenn der Rucksack auf dem Boden abgestellt und sein Verlust zunächst nicht bemerkt wird.

In dem konkreten Fall hatte eine Autovermietung gegen einen Kunden, dem der Mietwagen gestohlen worden war, auf Zahlung des vollen Schadensersatzes geklagt. Der Mann hatte den Mietwagen abends vor einer Gaststätte geparkt, den Autoschlüssel in seinen Rucksack gesteckt und diesen in der Gaststätte auf dem Boden abgestellt. Da er nach Alkoholkonsum mit dem Taxi nach Hause gefahren war, hatte er den Diebstahl von Rucksack und Auto erst am folgenden Morgen bemerkt.

Anders als die Autovermietung sah das OLG in der Aufbewahrung des Schlüssels im Rucksack keine grobe Fahrlässigkeit. Diese setze voraus, dass die erforderliche Sorgfalt in besonderem Maße missachtet wurde. Den Richtern zufolge fehlten jedoch konkrete Anhaltspunkte dafür, dass der Beklagte damit rechnen musste, jemand werde den Rucksack mit Schlüsseln und dem zugehörigen Auto stehlen. Allerdings habe der Mann leicht fahrlässig gehandelt, da er den Rucksack dem Zugriff unberechtigter Dritter ausgesetzt hatte. Er musste statt der geforderten 28 000 Euro eine Selbstbeteiligung von 332 Euro zahlen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%