Autoversicherung
Autodiebstahl: Berlin ist ein Risiko-Parkplatz

Autobesitzer müssen in Berlin besonders um ihren Wagen bangen. In der Hauptstadt werden - gemessen am Fahrzeugbestand - die meisten PKW geklaut. Das geht aus der jährlichen Untersuchung des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft hervor.
  • 0

dpa/tmn BERLIN. Laut der jährlichen Untersuchung des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) zum Autodiebstahl wurden im Jahr 2008 in Berlin pro 1 000 zugelassene Fahrzeuge 2,6 gestohlen. Bundesweit gab es insgesamt 16 134 PKW-Diebstähle.

Das geringste Diebstahlrisiko besteht laut der Statistik in Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und im Saarland. Dort wurden durchschnittlich nur 0,2 von 1 000 PKW gestohlen. Deutlich zugenommen hat die Zahl der PKW-Diebstähle in Sachsen: Dort wurden 1 208 Fahrzeuge gestohlen, 44,3 Prozent mehr als im Jahr davor.

Besonders begehrt bei Autodieben war 2008 wie schon 2007 der VW Caravelle Multivan 2.5 TDI. "Insgesamt 13,2 pro 1 000 versicherte Fahrzeuge dieses Typs wechselten ungewollt den Besitzer", heißt es beim GDV. Den zweiten Platz belegte der Porsche Cayenne Turbo 4.5 mit 12,7 gestohlenen Exemplaren pro 1 000. Den dritten Rang nimmt der BMW X5 3.0D mit 8,4 gestohlenen pro 1 000 versicherten Fahrzeugen ein.

Kommentare zu " Autoversicherung: Autodiebstahl: Berlin ist ein Risiko-Parkplatz"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%