Batterie alle - Auto tot: Es lebe die neue Technik - wenn sie funktioniert

Batterie alle - Auto tot
Es lebe die neue Technik - wenn sie funktioniert

Wie die praktischen Funkfernbedienungen bei Autos im Winter zu einer bösen Falle werden können.

HB DÜSSELDORF. Fünf Türen hat das Auto – aber nur ein Schloss. Die anderen hat Citroën beim C5-Kombi weggespart. Ist ja klar, macht der moderne Fahrer sein Auto doch schon vom anderen Ende des Parkplatzes aus auf. So mancher findet seinen Wagen nur, weil er Signale mit dem Schlüssel sendet und die Blinker antworten.

Auf die (möglicherweise wenigen) Autofahrer, die noch einen Schlüssel ins dafür vorgesehene Loch stecken wollen – etwa, weil sie keine Lust auf die dicken Fernschlüssel-Klumpen in der Hosentasche haben – , wird keine Rücksicht genommen.

Wenn die beim Kombi nur mal eben an den Kofferraum wollen, müssen sie zur Strafe ein bisschen hin und her laufen am Auto. Spannend wird’s, wenn die Elektronik ausfällt. Und im Winter das Schlüsselloch zufriert. Welcher Fan der Fernöffnung hat schon Schlüsselloch-Enteiser in der Tasche?

Und das nicht nur bei Citroën, sondern auch beim Volvo V70, Baujahr 2000. Batterie alle, Mechanik beim Fahrerschloss eingefroren. Andere Türschlösser? Gibt es nicht. Auto tot. Netterweise passiert dies am Freitagabend, wenn Papa vom fernen Flughafen abgeholt werden soll.

Der nimmt dann die S-Bahn (eine Stunde mehr) und darf dann am nächsten Morgen noch einmal zweieinhalb Stunden am Auto rumwürgen, einschließlich Starthilfe, Aufladefahrt, Trip zu Volvo. Um dann dort zu lernen, dass die Hecktür doch noch versteckt ein Türschloss gehabt hätte...

Aber nicht nur die Schlüsselfrage beschäftigt Menschen. Wer in wechselnden Automarken unterwegs ist, muss sich in diverse Wegfahrsperren einarbeiten: Codenummern und gut versteckte Sicherungsknöpfe verhindern den schnellen Start.

Nissan ist findig: Bevor der Schlüssel gedreht werden kann, muss per Fernbedienung ein Blinklicht gelöscht werden. Und am Ziel kann den Schlüssel nur herausziehen, wer auf einen Knopf neben dem Startschloss drückt.

Leihwagennutzer landen so manchen Partylacher mit ihren Geschichten. Wir haben die Lösung: Gönnen Sie sich vor dem Start genügend Zeit für das Lesen der Bedienungsanleitung – dann finden Sie außer dem Startritual vielleicht auch den richtigen Knopf fürs Radio, bevor Sie am Ziel sind.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%