BBC-Autosendung Top Gear Clarkson kehrt zurück – vorübergehend

Dass die BBC Top-Gear-Moderator Jeremy Clarkson nach einem Ausraster rausschmiss, rächte sich mit sinkenden Einschaltquoten. Nun kehrt das weltweit beliebte, aber nicht unumstrittene Format Top Gear zurück.
1 Kommentar
Moderatoren und Auto-Tester (v.l.n.r.) Richard Hammond, Jeremy Clarkson, James May und "The Stig". Quelle: Screenshot
Die Top-Leute von Top Gear

Moderatoren und Auto-Tester (v.l.n.r.) Richard Hammond, Jeremy Clarkson, James May und "The Stig".

(Foto: Screenshot)

LondonDie BBC wird doch noch Folgen der Automobil-Kultsendung „Top Gear“ ausstrahlen, in denen der frühere Moderator Jeremy Clarkson (55) zu sehen ist. BBC-Managerin Kim Shillinglaw teilte am Dienstag mit, es sei wahrscheinlich, dass die Folgen im Sommer gezeigt werden: „Keinesfalls würde ich wollen, dass das vorliegende Material nicht vom Zuschauer gesehen wird.“

Ein Ausraster hatte Clarkson Ende März seinen Job als „Top Gear“-Moderator gekostet. Er soll gegenüber einem Produzenten handgreiflich geworden sein, als nach einem Drehtag keine heiße Mahlzeit verfügbar war. Die BBC, die schon mehrfach unter verschiedensten Übergriffen des selbstbewussten Autotesters zu leiden hatte, stellte das Format vorübergehend ein und verzeichnete prompt gewaltige Verluste bei den Einschaltquoten.

Die Sendung, die immer Sonntagsabends ausgestrahlt wird, hat weltweit bis zu 350 Millionen Anhänger. Bei Top Gear werden von Jeremy Clarkson und seinen Kollegen James May, Richard Hammond sowie dem stets geheimnisvollen Rennfahrer "The Stig" Fahrzeuge aller Art getestet und höchst eigenwillig bewertet, die Experten führen miteinander „Benzingespräche“, hetzen eine Promi im Alltagsauto über die hauseigene Teststrecke und stellen sich selbst mehr oder weniger verrückten Herausforderungen.

Unter Autofans genießt Top Gear Kult-Status, weniger weil die Tests so seriös sind, sondern weil die Tester sich aufführen wie Kinder mit Führerschein. Zelebriert wird ein britischer Humor der etwas anderen Art.

„Ein Auto wie Syphilis“
hb_topgear
1 von 29

"Top Gear"-Moderator Jeremy Clarkson ist kein Freund des feinen britischen Humors. So schonungslos, wie er sein Testmaterial regelmäßig schrottet, so respektlos geht er auch mit Herstellern um. Manche Sprüche sind auf dem Niveau von Furzkissenhumor, doch seine Fan-Gemeinde ist riesig und seine Einschaltquote spricht für sich. Was er zu einzelnen Automodellen schon vom Stapel ließ ...

hb_topgear
2 von 29

... Und dafür lieben ihn die Fans: Jeremy Clarkson beschleunigt gerade einen Ariel Atom. Bei Top Gear finden auch exotische Tests mit vollem Gasfuss-Einsatz statt. Das entsprechende Video ist in HD-Qualität auch bei Youtube zu finden und enthält zwei von Clarksons typischen Test-Zitaten: "I am an Alien" brüllt er in dem Moment, als diese Aufnahme entsteht. Wenig später, in Richtung Luft-Ansaugtrichter (rechts oben am Bildrand): "I feel like my brain´s being sucked in."

hb_topgear
3 von 29

"Ein Renault Espace ist wohl die beste Großraumlimousine. Das kommt der Aussage gleich: "Ich hab Syphilis, die beste unter den Geschlechtkrankheiten"."

hb_topgear
4 von 29

"Macht einen so großen Bogen um den Suzuki Wagon R, wie um ungeschützten Sex mit einem äthiopischen Transvestiten."

hb_topgear
5 von 29

"Ich würde mich eher sterilisieren lassen als Ford Galaxy zu kaufen."

hb_topgear
6 von 29

"Es gibt nur ein Wort, was den Vectra beschreibt, es fängt mit "s" an und endet mit "t". und es ist nicht soot." Clarkson nahm das Wort "Shit" zwar nicht in den Mund, aber auch so wusste jeder, was er meinte ...

hb_topgear
7 von 29

"Ferrari, das ist für mich eine abgespeckte Version von Gott."

Am Sonntag hatte der 55-Jährige den Vorfall in einer Zeitungskolumne mit einer extremen Stresssituation begründet: Nachdem er schon unter seiner Scheidung und dem Tod seiner Mutter gelitten habe, habe ihm ein Arzt gesagt, dass er wahrscheinlich an Krebs erkrankt sei. Später habe sich jedoch herausgestellt, dass dies nicht der Fall war.

  • dpa
  • fgh
Startseite

Mehr zu: BBC-Autosendung Top Gear - Clarkson kehrt zurück – vorübergehend

1 Kommentar zu "BBC-Autosendung Top Gear: Clarkson kehrt zurück – vorübergehend"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%