Nachrichten
Bei Autounfall mit Verletzten unbedingt Erste Hilfe leisten

Autofahrer sollten bei einem Unfall mit Verletzten unbedingt Erste Hilfe leisten. Trotz ständiger Fortschritte in der Notfallmedizin bleibe die Soforthilfe durch Ersthelfer lebenswichtig, teilt der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) in Bonn mit.

dpa/gms BONN. Autofahrer sollten bei einem Unfall mit Verletzten unbedingt Erste Hilfe leisten. Trotz ständiger Fortschritte in der Notfallmedizin bleibe die Soforthilfe durch Ersthelfer lebenswichtig, teilt der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) in Bonn mit.

Einer Untersuchung der Universität Würzburg zufolge könnten mehr als zehn Prozent der Unfalltoten gerettet werden, wenn sie sofort durch Unfallzeugen Erste Hilfe erhielten. Erste-Hilfe-Maßnahmen sind vor allem deshalb wichtig, um die Versorgungslücke bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes zu überbrücken.

Laut DVR lässt sich die Zeit vom Notruf bis zum Eintreffen der Retter am Unfallort nicht mehr verkürzen. Besonders in ländlichen Gebieten werde die durchschnittliche Zeit von acht Minuten häufig überschritten. Gerade die ersten Minuten entscheiden jedoch über Leben und Tod: Jede Minute, in der zum Beispiel bei einem Kreislaufstillstand nicht reanimiert wird, verringert die Überlebenschance eines Unfallopfers laut DVR um zehn Prozent.

Die Verkehrsexperten weisen darauf hin, dass in vielen Fällen bereits die Nähe eines Menschen einem Verletzten entscheidend helfen kann. Nach der Benachrichtigung des Rettungsdienstes sollten Unfallopfer daher beruhigt werden. Bewusstlose müssen in die stabile Seitenlage gebracht werden, damit sie nicht an Erbrochenem ersticken. Weil viele Autofahrer Angst haben, bei der Ersten Hilfe Fehler zu machen und ihr Erste-Hilfe-Kurs oft bereits Jahre zurück liegt, empfiehlt der DVR die Auffrischung der Kenntnisse durch so genannte Fresh-up-Kurse, die von den Hilfsorganisationen angeboten werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%