Beleuchtete Fahrzeuge wirken lebendiger und dynamischer
Autofahrer sollten tagsüber Licht einschalten

In Deutschland sollen nach einer Empfehlung der Bundesanstalt für das Straßenwesen die Autofahrer künftig tagsüber mit Licht fahren, berichtet das Bielefelder „Westfalen-Blatt“ (Montagsausgabe).

HB HAMBURG. Die Verkehrsexperten berufen sich nach Angaben der Zeitung auf eine Studie ihrer holländischen Kollegen, die im Auftrag der EU-Kommission erstellt wurde.

Die Studie des Institute for Road Safety Research in den Niederlanden (SWOV) habe danach ergeben, dass Anzahl und Schwere der Unfälle zurückgehen, wenn tagsüber mit Licht gefahren werde. Nach Angaben der EU-Kommission könnte die Zahl der Unfälle um 5 bis zu 15 Prozent gesenkt werden, schreibt das „Westfalen-Blatt“. Nach Informationen einer Sprecherin der Bundesanstalt für Straßenwesen wird vorgeschlagen, dass die Autos am Tage mit Abblendlicht fahren sollen.

Die Universität Amsterdam war in einer Untersuchung zu dem Ergebnis gekommen, dass es in der gesamten Europäischen Union 5 000 Verkehrstote pro Jahr weniger geben könnte, wenn alle Wagen tagsüber mit Licht unterwegs wären. Diese Autos seien nicht nur besser zu sehen, sondern wirkten auch lebendiger und dynamischer und würden deshalb mehr beachtet.

Es ist schon jetzt in zahlreichen europäischen Ländern Pflicht, tagsüber mit Licht zu fahren, etwa in Dänemark, Estland und Lettland. In Polen gilt dies nur für die Wintermonate. In Österreich gibt es eine entsprechende Empfehlung, jedoch keine Vorschrift.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%