Benzin gibt schneller als Diesel nach
Benzinpreis fällt um vier Cent in einer Woche

Der Preis für einen Liter Superbenzin fiel innerhalb einer Woche um vier Cent auf 1,25 Euro am Montag. Diesel verbilligte sich um zwei Cent auf 1,12 Euro, wie Sprecher der Mineralölkonzerne mitteilten.

HB HAMBURG. Damit nähern sich die Preise dem Jahrestiefstand aus dem Frühjahr an, als Super 1,22 Euro kostete und Diesel 1,08. Als Grund für den raschen Preisverfall nannten Sprecher von Aral und Shell vor allem den Ölpreisrückgang. Der Ölpreis ist am Montag auf deutlich unter 66 Dollar und damit auf den niedrigsten Stand seit über fünf Monaten gefallen. Als Folge daraus brachen in den letzten Wochen auch die Preise für Fertigprodukte am Rotterdamer Markt ein.

So kostete nach Angaben von Shell eine Tonne Superbenzin Anfang August noch 800 Euro, jetzt sind es noch rund 600. Den überdurchschnittlichen Preisverfall beim Benzin im Vergleich zum Diesel deuteten Experten mit dem Ende der Fahrsaison in den USA, wodurch möglicherweise der Benzinexport in die USA abgeflaut sei.

Im Computerhandel an der New Yorker Rohstoffbörse ging der Ölpreis am Montag um 60 US-Cent auf 65,65 Dollar pro Barrel (159 Liter) zurück. Damit liegt der Preis wieder auf dem Niveau von Anfang April. Am Freitag war der Ölpreis um mehr als einen Dollar gefallen.

Als Grund für den Rückgang gilt die Erwartung vieler Händler, dass die Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) die Förderquoten voraussichtlich unverändert lässt. Das ging aus Äußerungen vor der Opec-Sitzung am Montag in Wien hervor. Der Preis ist seit dem Rekordhoch Mitte Juli mit 78,40 Dollar um rund zwölf Dollar gefallen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%