Bis zu 60 Tonnen schwer
Die ersten Gigaliner rollen schon

Das Logistikunternehmen Hellmann hat als dritte Spedition in Niedersachsen die Genehmigung zum Einsatz von mehr als 25 Meter langen Lastwagen erhalten. Der Test der GigaLiner im Praxisbetrieb habe in dieser Woche begonnen, teilte die Spedition am Donnerstag mit.

HB OSNABRüCK. Eingesetzt werden die Lastwagen im Nachtverkehr auf der Strecke zwischen Osnabrück und dem Hellmann-Standort in Lehrte, aber auch auf direktem Weg zu den Kunden. „Die Strecken sind alle genehmigt“, sagte eine Hellmann-Sprecherin in Osnabrück. Der Betrieb der Riesen-Transporter ist umstritten.

Niedersachsen hatte im Rahmen eines Modellprojekts drei Speditionen eine Ausnahmegenehmigung erteilt, die noch bis Sommer 2007 gilt. Das Bundesverkehrsministerium hält diese Genehmigung für rechtswidrig. Zunächst solle eine Studie der Bundesanstalt für Straßenwesen (BAST) abgewartet werden, die die Auswirkungen solch großer Fahrzeuge auf die Verkehrsinfrastruktur untersucht, sagte eine Ministeriumssprecherin. Die Studie solle noch in diesem Jahr vorgestellt werden. Gegen Ausnahmegenehmigungen habe sich auch die Verkehrsminister-Konferenz mehrheitlich ausgesprochen.

Die „GigaLiner“ können bis zu 60 Tonnen schwer sein. Der Modellversuch in Niedersachsen ist auf ein Gewicht von 40 Tonnen begrenzt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%