Brabus B63S 700 Widestar
Peterwagen auf Arabisch

Polizist in Dubai müsste man sein: Während hierzulande Ordnungshüter mancherorts im Opel Corsa auf Streife fahren müssen, lassen es die Schutzmänner im Wüstenstaat in Sachen Dienstwagen krachen.
  • 0

Die Polizei in Dubai rüstet ihren Fuhrpark um einen weiteren flotten Dienstwagen auf: Mit einem Brabus B63S 700 Widestar auf Basis der Mercedes G-Klasse – natürlich der von AMG getunten Version – gehen die Ordnungshüter künftig auf Verbrecherjagd.

Und zwar wie es sich für die Stadt der Superlative gehört in superschnellen Dimensionen: Der V8-Biturbo mit 5,5 Litern Hubraum leistet 515 kW/700 PS und beschleunigt den Allrader in 4,9 Sekunden auf Tempo 100, Höchstgeschwindigkeit 240 km/h.

Der besonders breit gebaute Offroader reiht sich in der Polizeigarage unter anderem neben Ferrari FF (485 kW/660 PS), Mercedes SLS (420 kW/ 571 PS), Lamborghini Aventador (515 kW/700 PS) und Aston Martin One-77 (559 kW/760 PS) ein, die alle den Streifenwagen-Dress tragen.

Mercedes-Veredler Brabus hat der Polizei den Luxusschlitten zur Verfügung gestellt. Die Ordnungshüter wollen damit in der arabischen Metropole auch Aufklärungsarbeit leisten, wie ein legal und verkehrssicher getuntes Auto aussehen kann.

Kommentare zu " Brabus B63S 700 Widestar: Peterwagen auf Arabisch"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%