Buchtipp für Oldtimer-Sammler
Sichere Garage statt sicherer Hafen

Historische Automobile sind ein langfristig lohnendes Investment, das aber viel Expertise und Geduld erfordert. Wer eine schnelle Mark machen will, ist auf diesem Markt falsch, schreibt Experte Dietrich Hatlapa.
  • 0

London/Düsseldorf“Historische Automobile sind ein langfristig lohnendes Investment, das viel Expertise und Geduld erfordert. Wer eine schnelle Mark machen will, ist auf diesem Markt falsch”, sagt Dietrich Hatlapa, Autor des Buches “Better than Gold”. Der gelernte Investmentbanker und Gründer des Classic-Car-Marktbeobachters und Analysehauses HAGI versorgt Investoren und Sammler regelmäßig mit Informationen zu hochpreisigen Classic Cars, die ab 100.000 Euro aufwärts kosten.

Hatlapa hat früher für Barings, ING sowie Macquarie gearbeitet und ist selbst ein Liebhaber alter Autos. Im Herbst 2009 fuhr er beim englischen Goodwood Revival einen sehr seltenen Porsche RS 60 Spyder. Sein Wagen kam 1960 in Le Mans zum Einsatz, hinterm Steuer saß damals Rennfahrer-Legende Carel Godin de Beaufort.

In seinem 350seitigen Buch überprüft Hatlapa das Oldtimer-Hochpreissegment als Anlageform und stellt es anderen Asset-Klassen gegenüber. Dabei empfiehlt er ausdrücklich, nicht in vermeintlich preiswerte und niedrigpreisiges Alteisen zu investieren, sondern auf rare Exoten mit einwandfreier Historie und geringer Auflage zu setzen. Diesen weist er anhand langjähriger Datenreihen auch eine geringe Korrelation mit anderen Anlageformen nach.

Das nur in englischer Sprache erschienene Werk “Better Than Gold - Investing in Historic Cars” tritt insofern den Beweis an, dass die ursprünglich im HAGI-TOP-Index berücksichtigten 38 Fahrzeuge seit 1980 trotz dem Platzen einer Spekulationsblase Wertsteigerungen mit dem Faktor 27 erreichen konnten. "Die Wertentwicklung von historischen Fahrzeugen ist mehr als nur wettbewerbsfähig", fasst Hatlapa seine regelmäßige Analyse zusammen.

Ein Beispiel: Wer 1980 umfassend in edles Altmetall investierte, der kam seitdem bis 2008 auf eine jährliche Rendite von mehr 12,6 Prozent. Zum Vergleich: Der US-Aktien-Leitindex Standard & Poor's 500 legte im gleichen Zeitraum pro Jahr nur 10,8 Prozent zu. 1,8 Prozent Renditeunterschied, das klingt bescheiden - im Ergebnis entsteht über den langen Zeitraum dadurch aber ein riesiger Unterschied im Wertzuwachs.

“Ich war über die mangelnde Transparanz des Marktes für hochwertige klassische Automobile erstaunt”, sagt Dietrich Hatlapa, zur Motivation für das Werk, das im September 2011 in neuer Auflage erscheint und sich an den professionellen Oldtimer-Sammler wendet. “Bisher mussten Sammler und Investoren auf ihr Bauchgefühl vertrauen. In traditionellen Märkten können sie viel mehr und bessere Informationen nutzen, um ihre Investment-Entscheidungen zu fällen”. HAGI und Hatlapa stellen diese Informationen nun bereit, sie hat aber auch ihren Preis: 125 britische Pfund kostet das Buch, das über diesen Link online bestellt werden kann.

Kommentare zu " Buchtipp für Oldtimer-Sammler: Sichere Garage statt sicherer Hafen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%