Bugatti Veyron angeprangert
Verbände fordern mehr Anstrengung für sparsame Autos

Nach Veröffentlichung einer Auto-Verbrauchsstudie haben die Deutsche Umwelthilfe und der Verkehrsclub VCD von den deutschen Autobauern gefordert, die Produktion von Fahrzeugen mit geringem Spritverbrauch nicht zu vernachlässigen.

HB BERLIN. Nur so könne die Selbstverpflichtung zur Reduzierung der CO2-Emissionen erreicht werden. In einer Studie im Auftrag des Europäischen Verbands für Verkehr und Umwelt „Transport & Environment“ über die Fortschritte bei der Reduzierung des CO2-Ausstoßes hatten deutsche Autobauer nur die hinteren Ränge belegt.

Unter den 20 meistverkauften Automarken in Europa lagen im Jahr 2005 laut Studie Audi auf Platz 17, BMW auf Platz 15 und Volkswagen auf Rang 14. Mit Platz zwölf blieb Mercedes-Benz im Mittelfeld. „Die Studie zeigt, wo ein Konzern wie Volkswagen im internationalen Vergleich landet, wenn er wertvolle Ressourcen mit der Entwicklung des 1001-PS-Monsters Bugatti Veyron vergeudet und gleichzeitig die Produktion des Drei-Liter-Autos einstellt“, sagte Gerd Lottsiepen, verkehrspolitischer Sprecher des Verkehrsclubs Deutschland (VCD).

Um den Druck auf die Hersteller zu erhöhen, müssten von 2008 an europaweit verbindliche CO2-Grenzwerte für Neuwagen eingeführt werden, forderte der Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe (DUH), Jürgen Resch. Auch sei in Deutschland eine CO2-basierte Kfz- Steuer überfällig. In der Studie sieht Resch einen „Gradmesser für die Zukunftsfähigkeit der deutschen Automobilindustrie“.

Das EU-Klimaziel sieht laut DUH vor, dass der CO2-Ausstoß bis 2008 bei Neufahrzeugen im Schnitt auf 140 Gramm pro Kilometer reduziert wird. Das entspreche 5,8 Liter Benzin oder 5,1 Liter Diesel. „Gerade die großen deutschen Hersteller hinken bei der Verbrauchssenkung weit hinterher“, sagte der VCD-Vizevorsitzende Hermann-Josef Vogt. Mercedes-Benz stießen im vergangenen Jahr im Schnitt 185 Gramm (1997: 223) CO2 aus, Audi 177 Gramm (1997: 190). Schlusslichter waren BMW (192 Gramm) sowie Volvo (195). Spitzenreiter ist Fiat mit 139 Gramm.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%