Caravan Salon 2008 in Düsseldorf
Reisemobile laufen Wohnanhängern den Rang ab

Immer mehr Bundesbürger verreisen lieber mit Wohnmobilen als mit den klassischen Wohnwagen.

HB DÜSSELDORF. Die Zahl der Neuzulassungen von Reisemobilen stieg im ersten Halbjahr 2008 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 13,6 Prozent auf 14 700, wie Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee am Samstag zur Eröffnung des Internationalen Caravan-Salons 2008, der weltgrößten Messe für Freizeitfahrzeuge, in Düsseldorf berichtete. Dagegen nahm die Zahl der neu zugelassenen Wohnwagen nur um 0,6 Prozent auf 12 000 zu.

"Ich beobachte, dass immer mehr Menschen in den Ferien mit einem Wohnmobil unterwegs sind", sagte der SPD-Politiker. Ein eigenes Heim auf Rädern sei sehr attraktiv und habe einen hohen Erholungswert. Als erfreulich wertete der Minister, dass sich dabei Fahrzeuge mit geringem Kraftstoffverbrauch immer mehr durchsetzten. Mit Hilfe moderner Materialien könne das Gewicht von Wohnmobilen und Caravanen reduziert werden. Dazu komme eine verbesserte Aerodynamik. "Diese Innovationen kommen der Umwelt zugute", sagte Tiefensee.

Beim Caravan-Salon werden bis 7. September rund 2 000 Modelle aller Preisklassen gezeigt. Auf rund 200 000 Quadratmetern präsentieren 585 Aussteller aus 22 Ländern ihre Neuheiten. Erwartet werden 160 000 Besucher. Thematischer Schwerpunkt der Messe ist in diesem Jahr das mobile Kochen: Bekannte Köche wie Alfons Schuhbeck zeigen, welche Speisen man auch unterwegs zubereiten kann.

Gestiegene Spritpreise bremsen Caravan-Branche nicht

Die gestiegenen Spritpreise haben bei der deutschen Caravan-Branche keine Bremsspuren hinterlassen. Der Umsatz der Branche sei in den ersten sechs Monaten um 3,5 Prozent auf 3,16 Milliarden Euro gestiegen, teilte der Caravaning Industrie Verband (CIVD) mit.

Der durch Neufahrzeuge erwirtschaftete Umsatz der Fahrzeughersteller sei um 4,9 Prozent auf 1,88 Milliarden Euro ebenfalls gestiegen, sagte Verbandspräsident Klaus Förtsch anlässlich des "Caravan Salon", der als weltgrößte Messe für mobile Freizeit gilt. Der Gesamtmarkt für Wohnwagen und Reisemobile sei europaweit allerdings um 2,8 Prozent auf 123 800 Zulassungen gesunken. Während der Markt für Wohnwagen zwischen Januar und Juni um 7,1 Prozent auf 66 600 Einheiten nachgab, wuchs die Anzahl der Reisemobil-Zulassungen um 2,8 Prozent auf 57 200 Fahrzeuge, sagte Hans-Karl Sternberg, Generalsekretär der European Caravan Federation (ECF).

Die Messe ist täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%