Caravan Salon in Düsseldorf
Luftige Studie: Fiat zeigt Fiorino als Strandcabrio

Fiat greift die Idee des Strandcabrios wieder auf. Im Stil von Mini Moke und dem Beach Buggy hat der italienische Hersteller zum Caravan Salon in Düsseldorf (30. August bis 7. September) die Studie eines luftigen Fiorino auf die Räder gestellt.

dpa/tmn TURIN/DÜSSELDORF. Fiat greift die Idee des Strandcabrios wieder auf. Im Stil von Mini Moke und dem Beach Buggy hat der italienische Hersteller zum Caravan Salon in Düsseldorf (30. August bis 7. September) die Studie eines luftigen Fiorino auf die Räder gestellt.

Wie das Unternehmen am Dienstag in Turin mitteilte, wurde die Karosserie des nach dem italienischen Badeort Portofino benannten Kleintransporters dafür auf ein Minimum reduziert: Dach und Türen wurden entfernt, geblieben sind nur die Frontscheibe und ein Überrollbügel über den vorderen Sitzen.

Außerdem haben die Italiener den Innenraum wetterfest gestaltet, die Sitze mit wasserabweisenden Stoffen bezogen und den Boden wie bei einer Yacht mit Holz beplankt. Nach Angaben von Fiat ist der Portofino zunächst nur als Einzelstück konzipiert worden. Doch soll die in Zusammenarbeit mit einem Turiner Umrüster gebaute Studie auch zeigen, wie einfach Karosseriebauer den Fiorino modifizieren können.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%