Caravan Salon
Luxus auf vier Rädern

Campingurlaub und Luxus schließen einander schon lange nicht mehr aus. Auf der Düsseldorfer Caravan Salon präsentieren Hersteller ihre neusten Wohnmobile. Der Trend geht dabei klar zu kleineren und wendigen Modellen.
  • 0

DüsseldorfSatte 1,5 Millionen Euro verlangt der Wuppertaler Wohnmobilhersteller Volkner für sein edelstes Stück, das er zurzeit auf der Düsseldorfer Caravan Salon (bis 2. September) ausstellt. Kaum weniger müssen Camper für die handgefertigten Luxusreisemobile des Konkurrenten Vario Mobil auf den Tisch blättern. Der Edelhersteller aus Bohmte bei Osnabrück liefert dafür bis zu 22 Tonnen schwere Gefährte, die auf Wunsch selbst mit einer Minigarage für den Kleinwagen ausgestattet sind.

Grenzen setzt allein der Gesetzgeber: Bei zwölf Meter Länge, 2,50 Meter Breite und vier Meter Höhe ist Schluss. Doch der Trend geht eindeutig zu wendigeren Modellen, heißt es bei der Düsseldorfer Messe. Citytaugliche Wohnmobile, die einst Volkswagen mit seinem legendären Hippie-Mobil „Bully“ auf die Straße brachte, erleben eine Wiederbelebung. Mehr als sechs Meter misst keiner von ihnen, und auch in der Breite genügen 2,20 bis 2,40 Meter.

„Die Fahrzeuge sind innen hochwertig“, berichtet ein Messesprecher, „doch weil sie außen ohne Schnickschnack auskommen, bleiben sie schmal und wendig.“ So schickt der Hersteller Knaus seinen „Van TI“ auf die Caravan Salon, Dethleffs den „Globebus“ und Bürstner den „Brevio„. Caravan-Marktführer Hobby dagegen wirbt mit dem „Premium Van“.

Anders als noch vor wenigen Jahren ist es nun das Deutschland-Geschäft, das der Reisemobilbranche ordentliche Zuwachsraten beschert. Im ersten Halbjahr 2012 erreichten die Neuzulassungen hierzulande den höchsten Stand seit vier Jahren. 16.544 neue Reisemobile wurden zugelassen - rund 13 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Und selbst Caravans, die noch im Jahr 2010 bei den Neuzulassungen ein Minus von sieben Prozent zu verkraften hatten, gehen in Deutschland wieder vermehrt an den Start.

Seite 1:

Luxus auf vier Rädern

Seite 2:

Der Export schwächelt

Kommentare zu " Caravan Salon: Luxus auf vier Rädern"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%