Chinesischer Autobauer will mit BMW zweites Werk bauen
Brilliance erwartet Erreichen der Gewinnzone

Nach zwei Jahren in der Verlustzone will der chinesische Autohersteller Brilliance im zweiten Quartal schwarze Zahlen schreiben.

HB HONGKONG. Das Unternehmen sei „sehr zuversichtlich“, auch für das Gesamtjahr Gewinne vorweisen zu können, sagte am Freitag Unternehmenschef Wu Xiaoan auf der Brilliance-Hauptversammlung. Außerdem rechnet Brilliance damit, bald mit seinem Joint-Venture-Partner BMW zu einer Vereinbarung über den Bau eines zweiten BMW-Autowerks zu kommen.

Brilliance ist in Deutschland jüngst wegen des verheerenden Abschneidens seiner Limousine BS6 beim ADAC-Crash-Test negativ in die Schlagzeilen geraten. Der Autobauer sprach in einer Pressemitteilung von „einem nicht zufrieden stellenden Ergebnis“ und kündigte an, bereits eingeleitete Maßnahmen zur Verbesserung der Fahrzeug- und Personensicherheit zügig umzusetzen.

Brilliance konnte nach eigenen Angaben den Pkw- und Minibusabsatz in den ersten fünf Monaten des Jahres im Vergleich zum Vorjahr um 70 Prozent auf 85 000 Fahrzeuge steigern. Außerdem wurden 13 500 BMW-Fahrzeuge verkauft (plus 8 000).

Die Zahl der in China produzierten Pkw der 3er und 5er Baureihe könnte in diesem Jahr die anvisierte Zielmarke von 30 000 übertreffen. Brilliance und BMW hatten sich laut Wu im Mai darauf verständigt, die gemeinsame Produktion in den nächsten ein, zwei Jahren auf 50 000 zu steigern, um die steigende Nachfrage zu decken. Der in der zentralchinesischen Provinz Hubei ansässige Autohersteller will dazu auch Überkapazitäten seines Minibus-Werkes nutzen. Außerdem gebe es umfangreiche Gespräche über die Errichtung eines zweiten BMW-Werks, sagte Wu. Einzelheiten dazu wollte er nicht nennen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%