Computereinsatz vor Ort verbessert den Service
Mobile PCs helfen bei Pkw-Fehlersuche

Der Computereinsatz soll die hohe Erfolgsquote der ADAC-Pannenhelfer sichern. Bislang können 83 Prozent der Fahrzeuge nach dem Eingriff eines Fachmanns vom Automobil-Club weiterfahren.

DÜSSELDORF. Das Ende seiner Dienstfahrt im Mai vergangenen Jahres wird der thailändische Finanzminister Suchart Jaovisidha so schnell nicht vergessen: Nachdem ein Fehler in der Autoelektronik sämtliche Funktionen seines BMW lahm gelegt hatte, musste er per Vorschlaghammer befreit werden. Bei glühender Hitze ließen sich weder die Türen noch die Fenster öffnen – und auch die Klimaanlage streikte.

Die meisten Pannen, mit denen sich die Straßenwacht des ADAC herum schlagen muss, sind weniger dramatisch. Doch wie im Fall des thailändischen Ministers haben auch in Deutschland zunehmend Elektronikbausteine Schuld, wenn ein Fahrzeug liegen bleibt. Mehr als ein Drittel aller Pannen in Deutschland sind inzwischen laut ADAC- Statistik auf derartige Fehler zurückzuführen. Mittlerweile müssen die rund 1 650 Pannenhelfer, die für den Automobilclub im Straßeneinsatz sind, in solchen Fällen aber nicht mehr schulterzuckend den Abschleppwagen rufen. Ein mobiler PC hilft bei der Reparatur vor Ort.

Der Computereinsatz soll die hohe Erfolgsquote der ADAC-Pannenhelfer sichern. Bislang können 83 Prozent der Fahrzeuge nach dem Eingriff eines Fachmanns vom Automobil-Club weiterfahren. Allerdings drohte der steigende Anteil von Elektronikfehlern an den Pannen die Erfolgsbilanz zu verhageln. Die Autos mussten in die Vertragswerkwerkstätten geschleppt werden, die als einzige über einen Diagnosecomputer verfügten.

Seite 1:

Mobile PCs helfen bei Pkw-Fehlersuche

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%