CX-75
Aus für Jaguars Öko-Supersportler

Ein umweltfreundliches PS-Monster wollte Jaguar mit dem CX-75 auf die Straße bringen. Doch die Quadratur des Kreises ist erst einmal abgesagt: Die wirtschaftliche Lage zwingt den Autobauer zur Beendigung des Projekts.
  • 1

Coventry/EnglandJaguar wollte nichts anderes als die Quadratur des Kreises. Ein Supersportwagen mit 912 PS, schneller als das 1001-PS-Monster Bugatti Veron und dabei so sparsam wie ein VW Polo, mit einem CO2-Ausstoß von unter 100 Gramm pro Kilometer.

Doch der Supersportwagen CX-75, fertig entwickelt bis zum Prototypenstadium, wird nun doch nicht in der geplanten Auflage von 250 Exemplaren gebaut. Die wirtschaftliche Lage zwingt zur Beendigung des Projekts.

Der Jaguar CX-75 verfügt über einen Hybridantrieb und entstand in Zusammenarbeit mit dem Formel-1-Rennstall „Williams Engineering“. Nun ist in die Chefetage des britischen Traditionsherstellers Ernüchterung eingezogen. Jaguar-Boss Adrian Hellmark: „Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass die wirtschaftliche Lage die Einführung eines Supersportwagens wie des CX-75 nicht stützt.“

Der avisierte Preis für den mehr als 400 km/h schnellen CX-75 hätte bei mindestens einer Million Pfund gelegen (1,238 Millionen Euro). Der Baubeginn für die Kleinserie von 250 Exemplaren war für 2013 vorgesehen.

Mit einer Karosserie aus Carbon und dem Plug-in-Hybrid mit 912 PS wäre der CX-75 in neue Regionen der Antriebstechnik vorgestoßen. Nun wird es bei fünf Protottypen bleiben.

 

Kommentare zu " CX-75: Aus für Jaguars Öko-Supersportler"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Hallo,

    meines Erachtens nach sehr schade, dass der CX-75 doch nicht gebaut wird und es nur bei den Prototypen bleibt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%