Der Name bleibt
VW: Der Scirocco-Nachfolger kommt

HB ATHEN. VW will einen Nachfolger des Scirocco bauen. Das bestätigte der neue Vertriebsvorstand des Wolfsburger Autoherstellers, Michael Kern, bei der Vorstellung des Cabrio-Coupés Eos in Athen.

Die Neuauflage des Sportcoupés werde wieder den Namen Scirocco tragen. Wann der Zweitürer auf den Markt kommt, ließ der VW-Manager allerdings offen. „Sie werden aber nicht mehr allzu lange darauf warten müssen“, sagte Kern. In der Fachpresse war bereits das Jahr 2007 als Starttermin für einen neuen Scirocco genannt worden.

Der erste Scirocco kam 1974 auf den Markt und wurde rund 500 000 Mal verkauft. 1981 folgte der Scirocco II, der bis 1992 rund 300 000 Mal vom Band lief. Abgelöst wurde der Scirocco vom Corrado, den VW von 1988 bis 1995 knapp 100 000 Mal produzierte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%