Detroiter Mutterkonzern General Motors ist von der Wirtschaftlichkeit des Insignia noch nicht überzeugt
Opel muss um Omega-Nachfolger zittern

Knapp ein Jahr nach der Vorstellung des Prototyps Insignia muss der Autohersteller Opel eine Entscheidung über den Bau eines neuen Top-Modells erneut vertagen.

FRANKFURT/M. Auf der Aufsichtsratssitzung der Tochtergesellschaft des US-Konzerns General Motors (GM) Ende August, auf der traditionell über neue Modelle entschieden wird, steht ein Omega-Nachfolger laut Unternehmenskreisen nicht auf der Tagesordnung – weil noch immer grünes Licht aus der Konzernzentrale fehlt.

Das Opel-Management würde zwar nur allzu gerne wieder in die gehobene Mittelklasse vorfahren. GM-Chef Rick Wagoner ist aber von der Wirtschaftlichkeit des Projekts noch nicht restlos überzeugt. Ursprünglich hatte Opel bereits im Frühjahr über den Bau des Fahrzeugs entscheiden wollen.

Die letzten Signale der Führungsspitze sind für die wichtigste Tochter in Europa nicht ermutigend. „Wir werden eher mit Cadillac und Saab Erfolg in der Oberklasse haben als mit dem Versuch, Opel dorthin zu bringen“, sagte GM-Vize Bob Lutz jüngst auf die Frage, ob Opel nicht ein Oberklassemodelle brauche. Eine Massenmarke nach oben zu ziehen, sei weltweit noch niemandem gelungen. „Das ist hoffnungslos“, sagte Lutz wörtlich.

Der neue GM-Vizechef in Europa und bisherige Opel-Vorstandschef Carl-Peter Forster gilt zwar ebenso wie sein Nachfolger Hans Demant als Insignia-Befürworter, doch für die neue GM-Spitze in Europa um Fritz Henderson geht es derzeit vornehmlich um eines: den größten Autokonzern der Welt auf dem europäischen Markt so schnell wie möglich zurück in die schwarzen Zahlen zu bringen. Wagoner hatte erst unlängst einräumen müssen, dass der Konzern 2004 entgegen den Planungen zum fünften Mal in Folge in Europa wahrscheinlich rote Zahlen schreiben wird. Eine vor wenigen Wochen eingeleitete Neuordnung des Europageschäft soll nun die Wende einläuten.

Seite 1:

Opel muss um Omega-Nachfolger zittern

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%