Nachrichten
Deutsche nutzen meistens Vertragswerkstätten

Wenn es um Reparaturen und Wartungsarbeiten am Auto geht, haben die Vertragswerkstätten weiterhin die Nase vorn. Das geht aus einer europaweiten Studie des Marktforschungs- und Beratungsunternehmens TNS Infratest Automotive in München hervor.

dpa/gms MüNCHEN. Wenn es um Reparaturen und Wartungsarbeiten am Auto geht, haben die Vertragswerkstätten weiterhin die Nase vorn. Das geht aus einer europaweiten Studie des Marktforschungs- und Beratungsunternehmens TNS Infratest Automotive in München hervor.

Befragt werden für Studie über einen Zeitraum von drei Jahren unter anderem 15 000 Deutsche. Dabei kam heraus, dass 48 Prozent der Fahrzeughalter hier zu Lande Instandsetzungsarbeiten an ihrem Auto von einer Vertragswerkstatt erledigen lassen. Der Rest besucht entweder eine freie Werkstatt oder nimmt die Reparaturen selbst vor.

Allerdings nehmen Autofahrer häufiger freie Werkstätten in Anspruch als früher. Im Jahr 2005 lag der Anteil der Autofahrer, die für Instandsetzungsarbeiten oder auch für Inspektionen und Wartung eine freie Werkstatt in Anspruch nahmen, um drei Prozentpunkte höher als im Jahr 2004. Demnach bringt rund jeder dritte Autofahrer sein Kfz für Wartungsarbeiten in eine freie Werkstatt. Im gleichen Zeitraum hat die Akzeptanz der Vertragswerkstätten im Bereich Wartung/Inspektion von 60 Prozent auf 58 Prozent abgenommen. Die Gesamtzahl der Werkstattbesuche lag im vergangenen Jahr deutlich bei über 70 Millionen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%