Nachrichten
Deutsche vernachlässigen die Erste Hilfe

Mit einfachen Griffen der Ersten Hilfe lassen sich Tragödien verhindern. Doch nur 18 Prozent der Deutschen haben entsprechende Kenntnisse in den vergangenen zwei Jahren erworben, wie die Illustrierte „Auf einen Blick“ meldet.

dpa HAMBURG. Mit einfachen Griffen der Ersten Hilfe lassen sich Tragödien verhindern. Doch nur 18 Prozent der Deutschen haben entsprechende Kenntnisse in den vergangenen zwei Jahren erworben, wie die Illustrierte „Auf einen Blick“ meldet.

Nach einer repräsentativen Emnid-Umfrage im Auftrag des Blattes nach, trauen sich mehr als zwei Drittel (39 Prozent) zu, mit den meisten Notfall- Situationen klar zu kommen. In der Altersgruppe der 30- bis 49- Jährigen war sogar die Hälfte (50 Prozent) davon überzeugt. Befragt wurden 1 002 Menschen über 14 Jahre aus dem gesamten Bundesgebiet.

80 Prozent der Bundesbürger haben nach der Umfrage irgendwann einmal einen Kurs für Erste Hilfe besucht. 45 Prozent halten sich im Notfall aber nur für bedingt einsatzfähig. Auch Experten beobachten im Alltag, dass das Verhalten in der Realität eher durch Angst, Wegsehen und mangelnde Hilfeleistung bestimmt ist. Deshalb raten sie dringend dazu, Erste-Hilfe-Kenntnisse regelmäßig aufzufrischen. Entsprechende Kurse werden regelmäßig von allen Hilfsorganisationen angeboten. Erste Informationen zur Ersten Hilfe gibt es auch im Internet, zum Beispiel bei www.drk.de/erstehilfe. Hier erklärt der „Kleine Lebensretter“ was im Notfall zu tun ist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%