Die neuen Sommerreifen
Eine Frage des Profils

Auch wenn die Temperaturen derzeit teils noch in den Minusbereich abdriften, ist der Sommerreifen bald wieder die richtige Wahl. Diese Reifen haben einen geringeren Rollwiderstand und senken damit auch Verbrauch im Vergleich zu den Winter-Modellen.

dpa/tmn HAMBURG. Auch wenn die Temperaturen derzeit teils noch in den Minusbereich abdriften, ist der Sommerreifen bald wieder die richtige Wahl. Diese Reifen haben einen geringeren Rollwiderstand und senken damit auch Verbrauch im Vergleich zu den Winter-Modellen.

Wer nun an den Wechsel denkt, steht jedoch einmal mehr vor der Qual der Wahl: Auch in dieser Saison bringen die Hersteller wieder eine ganze Reihe neuer Reifen in den Handel.

So bietet Dunlop für leistungsstarke Fahrzeuge den neue SP Sportmaxx TT an. Merkmale dieses „Ultra High Performance Reifen“ sind ein asymmetrisches Profildesign, ein Innenleben aus Kevlar und Nanopartikeln aus dem Rennsport. Der Sportmaxx TT hat eine Freigabe bis 300 Stundenkilometern (km/h) und wurde vor allem für Sportwagen und Hochleistungslimousinen entwickelt. Dem Hersteller zufolge gibt es den Reifen zunächst in 15 Spezifikationen in Größen zwischen 205 und 255 in den Serien 55 bis 35 in 17 oder 18 Zoll.

Ebenfalls an sportliche Fahrer wendet sich der finnische Hersteller Nokian mit dem Z G2. Die Entwickler haben nach eigenen Angaben Wert auf guten Grip bei Nässe, den Schutz vor Aquaplaning und ein geringes Geräuschniveau gelegt. Angeboten werde der Reifen in den Geschwindigkeitskategorien W (bis 270 km/h) und Y (bis 300 km/h) in 23 Größen von 16 bis 20 Zoll.

Bei Michelin steht das Sparen im Vordergrund: Der neue Energysaver soll sich vor allem durch geringen Rollwiderstand auszeichnen und im Vergleich zu Konkurrenzprodukten rund 0,2 Liter Treibstoff je 100 Kilometer sparen. Gegenüber dem Vorgänger konnte laut Michelin der Rollwiderstand um sieben Prozent verringert, der Bremsweg aus Tempo 80 um drei Meter verkürzt und das Gewicht um zehn Prozent gesenkt werden. Es gibt den Energysaver in allen gängigen Dimensionen zwischen 165/70 R14 und 205/55 R16.

Uniroyal startet mit dem neuen Rainsport zwei in 51 Größen mit Freigaben bis 300 km/h. Neue Details sollen ein schnelleres Ableiten von Wasser aus der Aufstandsfläche ermöglichen, eine spezielle Silica-Mischung wiederum soll die Verzögerungswerte verbessern.

Als neuen Hightech-Sommerreifen im mittleren Preissegment will Semperit den Speed-Life verkaufen. Verglichen mit dem Vorgänger konnten demnach die Bremswege um bis zu neun Prozent verringert werden. Auch Handling, Rollwiderstand und Komfort wurden optimiert. Der Reifen wird in 34 Dimensionen zwischen 15 und 19 Zoll mit Freigaben zwischen 240 und 270 km/h gefertigt.

Continental wiederum führt statt eines neuen Reifens eine neue Technologie ein: Die Contiseal-Technik ermöglicht eine Weiterfahrt trotz eingedrungener Nägel oder Schrauben. Dafür sorgt laut Continental eine Schutzschicht auf der Innenseite, die Löcher von bis zu fünf Millimetern abdichtet. Zum Start allerdings gibt es diese Technik aber vorerst nur in der Erstausrüstung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%