Diskussion um chinesische Plagiate
IAA: Zoll beschlagnahmt Scheibenwischerverpackung

Der Zoll hat nach eigenen Angaben auf der Automesse IAA nur ein einziges Plagiat beschlagnahmt: Bei einer großangelegten Prüfung am Mittwoch seien lediglich vermeintlich kopierte Scheibenwischerverpackungen sichergestellt worden, sagte eine Sprecherin des Hauptzollamtes Darmstadt.

HB FRANKFURT/M. Weitere Verstöße gegen ihre Rechte hätten Hersteller nicht gemeldet - auch nicht im Fall des von BMW beanstandeten chinesischen Geländewagens CEO, der trotz Plagiat-Vorwurfs bei der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) ausgestellt ist. Die Zöllner nahmen die Produkte nach Angaben der Sprecherin in diesem Jahr erstmals direkt auf der IAA in Augenschein.

Zuvor waren Plagiatvorwürfe gegen einen chinesischen Autobauer laut geworden: BMW hatte am Montag mitgeteilt, man habe Klage gegen den Vertrieb des chinesischen Geländewagens CEO eingereicht, der nach Einschätzung der Münchner auffallend dem eigenen Modell X5 ähnelt. Der Importeur China Automobile Deutschland (CAD) wies die Plagiatsvorwürfe gegen den knapp 26 000 Euro teuren CEO zurück. „Nach unserer Ansicht sind die Autos nicht identisch, hatte ein Unternehmenssprecher bereits Ende August erklärt. Der mit Spannung erwartete Auftritt auf der IAA fand wie geplant statt.

Der Verband der Automobilindustrie (VDA), der die IAA veranstaltet, erklärte am Montag, die Zollbehörde werde sich die umstrittenen Wagen genau anschauen. Von sich aus werde der VDA zwar nicht tätig, sagte VDA-Geschäftsführer Kunibert Schmidt. Wenn aber ein Rechtstitel vorliege, sei denkbar, dass die Autos von den Ständen verbannt würden.

Neben dem Modell CEO des chinesischen Autokonzerns Shuanghuan steht auch der Kleinwagen Nobel desselben Herstellers in der Kritik, der stark an den Smart Fortwo der Mercedes-Tochter Smart erinnern soll.

Zu Beginn der Auseinandersetzung zwischen Importeur und Premium-Hersteller hatte CAD-Chef Geschäftsführer Karl Schlössl in einem Interview der Debatte noch positive Aspekte abgewonnen. „Die Diskussion könnte sogar nützlich sein, da das unsere Produkte auf eine Stufe mit BMW und Smart stellt“, sagte er der „Automobilwoche“.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%