Drei Motoren unter einer Haube
Mit Hybridantrieb in die Zukunft

Die Spritpreise befinden sich auf Rekordkurs, das Wasserstoffzeitalter liegt in noch weiter Ferne. Bis dahin könnten Hybridautos für Mobilität sorgen. Lexus legt schon los.

FRANKFURT. "Vernünftige Dinge können auch Spaß machen“, sagt Filippo Bellanti, der Marketingchef von Lexus in Deutschland. Wenn dann die Fragezeichen in den Augen seines Gegenübers auftauchen, hat er gewonnen. „Zum Beispiel der neue Lexus RX 400h“, fährt er fort, und ist mitten im Thema.

Denn eigentlich gehört der mehr als zwei Tonnen schwere Geländewagen zur Klasse der Sport Utility Vehicles (SUV), der wohl unvernünftigsten Fahrzeugkategorie überhaupt: Hohes Gewicht, hoher Luftwiderstand, hoher Spritverbrauch. Der Lexus RX 400h aber schert aus dieser Gesetzmäßigkeit aus, denn unter seiner Karosserie steckt ein ausgeklügeltes Antriebssystem.

Drei Motoren unter der Haube

Gleich drei Motoren sorgen für Vortrieb. Ein herkömmlicher 3,3-Liter-V6-Benziner mit 211 PS, dazu ein Elektromotor an der Vorderachse mit 167 PS sowie ein zweiter an der Hinterachse mit 68 PS. Die drei Aggregate sind über einen Generator, eine Batterie und ein Steuersystem mit einander verbunden, das je nach Bedarf die Motoren einzeln oder gleichzeitig einsetzt oder beim Bremsen die kinetische Energie des Autos in elektrischen Strom umwandelt und die Batterie damit auflädt. Das alles passiert, ohne dass die Insassen etwas davon mitbekommen.

Moderater Benzinverbrauch

Beim Beschleunigen hört man lediglich dezent, wenn sich der Benziner zuschaltet. Und man kann sich das Wechselspiel der Energie- und Leistungsströme auf dem Monitor des Bordcomputers anzeigen lassen; Hightech-Fernsehen live, sozusagen. „Im Ergebnis“, sagt Bellanti, „bietet das Auto die Fahrleistungen eines Premium-SUV und verbraucht dabei gerade mal soviel wie ein Mittelklassewagen.“

Seite 1:

Mit Hybridantrieb in die Zukunft

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%