Dritte Baureihe: BMW plant weitere Mini-Varianten

Dritte Baureihe
BMW plant weitere Mini-Varianten

Der Münchener Autokonzern BMW will das Sortiment seiner britischen Konzerntöchter Mini und Rolls Royce weiter auffächern. Neben der kommenden Langversion des aufpolierten Mini-Klassikers soll es nach 2008 noch weitere neue Modelle geben.

HB NÜRNBERG. „Wir werden eine dritte Baureihe für Mini bringen - und diese Variante wird nicht die letzte sein“, sagte BMW-Chef Helmut Panke. Auch für die Luxusmarke Rolls Royce gebe es ähnliche Pläne. Bis 2008 will BMW unter dem eigenen weiß-blauen Emblem zwei neue Modelle präsentieren - eine Mischung aus Coupe und Geländewagen und eine Art Minivan.

BMW rechnet mit stärkerer Konkurrenz für die Kernmarke. Der Geländewagen Q7 des Wettbewerbers Audi, das Mitte März in Mitteleuropa und Italien in den Handel kommt, werde BMW im Auge behalten. „Ja, wir beobachten - nicht nur unsere bayerischen Wettbewerber, sondern auch andere. Wir nehmen das schon sehr ernst“, sagte Panke.

Die Ingolstädter seien mit dem Q7 allerdings spät dran, und BMW habe seinen Absatzvorsprung in den vergangenen Jahren stetig vergrößert. Allerdings dränge nun die Toyota-Edelmarke Lexus auf den europäischen Markt. In den USA hat die Premiumserie der Japaner seit langem Erfolg. „Das kommt. In den USA ist Lexus genauso wichtig wie unser Hauptwettbewerber Mercedes“, sagte Panke.

Der starke US-Dollar und gestiegene Rohstoffpreise haben BMW im vergangenen Jahr etwa eine Milliarde Euro gekostet. Die Wechselkursdifferenz werde allein 500 bis 700 Millionen Euro ausmachen, der gestiegene Rohölpreise schlage über die teureren Kunststoffprodukte mit rund 250 Millionen Euro zu Buche, sagte Panke. „Das macht in etwa eine Milliarde Euro Belastung, die wegzustecken ist“, sagte der Vorstandschef.

BMW hatte angekündigt, dass der Vorsteuergewinn 2005 bis zu zehn Prozent unter dem Vorjahreswert von 3,55 Milliarden Euro liegen könnte. Der um gut fünf Prozent höhere Umsatz von 46,7 Milliarden Euro hatte BMW zuletzt aber optimistisch gestimmt, an den Wert doch noch heranzureichen. Panke: „Wir nähern uns dem Korridor von plus/minus zehn Prozent von unten."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%